Schlagwort-Archive: service

Ist Serviceorientierung nur ein Schlagwort?

Der so genannte Service in Österreich und Deutschland sorgt immer wieder für Schlagzeilen. Jan Carlzon, Minoru Tominaga, Stefan F. Gross und viele mehr verdeutlichen dies regelmäßig in ihren Büchern, Veröffentlichungen und Vorträgen. Service-Bücher füllen viele Regale in Buchhandlungen und Bibliotheken. Jeder spricht von Serviceorientierung und nur wenige leben danach.

blog_Fahrschule01-2Gerade das Fahrschul-Business lebt von persönlicher DienstLEISTUNG verbunden mit exzellentem Service. Die persönliche Dienstleistungskultur sichert die Existenz der Fahrschule und deren Erfolg. Weiterlesen

Was bringt uns die Unternehmens-Zukunft?

Der steigende Wettbewerbsdruck auf der Angebotsseite und die sich rasch verändernde Kundennachfrage zwingt die Fahrschulbranche, sich durch eine strategische Profilierung langfristig und für die Zukunft Wettbewerbsvorteile zu sichern. Die Anforderungen an die Dienstleistung „Führerscheinausbildung“ erneuern sich ständig.

blog_gleichsein01-3Für Interessenten und Kunden bietet jede Fahrschule, oberflächlich betrachtet, dieselbe Führerscheinausbildung. Wie jedoch soll der Interessent erkennen, dass ausgerechnet Ihre Fahrschule die Richtige für ihn ist? Wie können Sie eine Profilierung Weiterlesen

Marketing und Werbung – zwei ungleiche Zwillinge?

Mit dem Wort Marketing verbinden viele ihre Werbeaktivitäten. Dabei umfasst Marketing Kundenorientierung, Zielgruppenansprache, Marktsondierung, Werbeplanung sowie Konzepte zur Verkaufsförderung. Mitberücksichtigen müssen Sie dabei vorhandene oder zukünftige Kapazitäten, Kosten wie Erlöse sowie die Vertriebsplanung.

blog_Checkliste01-3Der richtige Start ins Marketing beginnt mit der Feststellung des Ist-Zustandes. Sie müssen jedoch bereit dazu sein, den Ist-Zustand herausfinden zu wollen! Sind Sie bereit, offen und ehrlich nach Ihrem Ist-Zustand zu forschen? Weiterlesen

Ist billig „billig“? Teil 1

Manchmal habe ich das Gefühl, die Welt der Fahrschulen und der Konsumenten haben ganz schmale Berührungspunkte. An den Begriffen billig und teuer wird es deutlich. Hören wir uns bei Diskussionen die Argumente und Beschreibungen mancher Fahrschulbetreiber(innen) an, so sieht es eindeutig aus:

Billig = schlecht!

blog_billig001-2Leider ist dabei sehr oft undifferenziert negativ von Diskontfahrschulen oder von Leuten, die auf der Billigmasche reiten, die Rede. Dabei kann ich nicht immer billig mit schlecht und teuer mit gut in Verbindung bringen.

Weiterlesen

Die guten alten Zeiten 2

Manchmal kann die Tapete der Erfahrung auch traurig aussehen. Ich komme durch meine Beratungstätigkeiten in vielen verschiedenen Fahrschulen herum und muss immer wieder erkennen, dass in so manchen Fahrschulen die Zeit stehen geblieben ist.

blog_Gute alte Zeit001-2Oft kommt dies auch durch die Tatsache, dass in der Branche derzeit ein starker Generationenwechsel vollzogen wird und somit so manche(r) scheidende Fahrschulbetreiber(in) seinen/ihrer Nachfolger(in) nicht selten ein „schweres Geschäft“ vererbt. Ein Geschäft in nicht mehr zielgruppengerechten Räumlichkeiten und in schlimmsten Fällen mit Mitarbeitern, die vom Nachfolger unabgefertigt übernommen werden (mussten). Was das bedeutet brauche ich Ihnen wohl nicht zu sagen.

Aber nun zum Teil 2 der so genannten guten alten Zeiten.

Weiterlesen