Schlagwort-Archive: dienstleistung

Kommunikation als Erfolgsfaktor

Kommunikation als Erfolgsfaktor – alle wissen es und trotzdem ist eine offene Kommunikationskultur Stiefkind in vielen Unternehmen, besonders in Fahrschulen.

blog_Kommunikation01-3Professionelle Kommunikation führt zu Erfolg wie auch Lernende Organisation, Wissensmanagement, lebenslanges Lernen.  Alles oft nur Lippenbekenntnisse von Firmenchefs und Fahrschulbetreiber. Dabei ist das Know-how einer Fahrschule der beste Erfolgsgarant Weiterlesen

Hat die deutsche „Geiz ist geil Mentalität“ ausgedient?

Ich nehme eine aktuelle Nielsen-Umfrage bezüglich dem Thema „Geiz ist geil“ zum Anlass, auf das Thema einzugehen und meine Meinung dazu kundzutun.

Geiz 01-3Obwohl ich aus eigener Erfahrung einer AC-Nielsen-Umfrage zu unserem Autofahrer-Club Projekt www.euac.at nicht unbedingt viel von solchen Umfragen dieses Unternehmens halte, da sie außer horrenden Kosten meist nur subjektive Ergebnisse ergeben, will ich trotzdem darauf Weiterlesen

Ist Serviceorientierung nur ein Schlagwort?

Der so genannte Service in Österreich und Deutschland sorgt immer wieder für Schlagzeilen. Jan Carlzon, Minoru Tominaga, Stefan F. Gross und viele mehr verdeutlichen dies regelmäßig in ihren Büchern, Veröffentlichungen und Vorträgen. Service-Bücher füllen viele Regale in Buchhandlungen und Bibliotheken. Jeder spricht von Serviceorientierung und nur wenige leben danach.

blog_Fahrschule01-2Gerade das Fahrschul-Business lebt von persönlicher DienstLEISTUNG verbunden mit exzellentem Service. Die persönliche Dienstleistungskultur sichert die Existenz der Fahrschule und deren Erfolg. Weiterlesen

Was bringt uns die Unternehmens-Zukunft?

Der steigende Wettbewerbsdruck auf der Angebotsseite und die sich rasch verändernde Kundennachfrage zwingt die Fahrschulbranche, sich durch eine strategische Profilierung langfristig und für die Zukunft Wettbewerbsvorteile zu sichern. Die Anforderungen an die Dienstleistung „Führerscheinausbildung“ erneuern sich ständig.

blog_gleichsein01-3Für Interessenten und Kunden bietet jede Fahrschule, oberflächlich betrachtet, dieselbe Führerscheinausbildung. Wie jedoch soll der Interessent erkennen, dass ausgerechnet Ihre Fahrschule die Richtige für ihn ist? Wie können Sie eine Profilierung Weiterlesen

Ist das Wissen über den eigenen Wahrnehmungs-Typus wichtig?

Die Frage nach dem Wissen, die ich in der Überschrift gestellt habe kann ich ganz klar mit JA beantworten. Ich werde Ihnen auch erklären, warum ich der Meinung bin, dass dies wichtig ist. In vielen Branchen besteht ein Überangebot – egal ob Produkte oder Dienstleistungen. Aus diesem Grund ist es für jede Branche wichtig, ihre potentiellen Kunden kennen und einschätzen zu lernen.

blog_Wirtschaftskrise01-3Trotz Wirtschaftskrise ist Geld vorhanden und wird auch oft wieder in den eigenen vier Wänden gebunkert. Auch das Erbkapital darf dabei nicht unterschätzt werden. Studien ergaben, dass 74% der Leute für individuelle Behandlung egal welcher Art mehr Geld ausgeben, als wenn sie ein(e) 08/15 Produkt/Dienstleistung erhalten. Weiterlesen

Ist billig „billig“? Teil 2

Im Teil 2 von „Ist billig „billig“? habe ich mir gedacht, etwas über den Unternehmensbereich zu schreiben, der sehr stark für die Qualität der Dienstleistung Führerscheinausbildung zuständig ist. Nämlich das Know-how der Mitarbeiter. Ich weiß dass es Unternehmer(innen) gibt, die Mitarbeiter als Kostenfaktor sehen. Ich weiß auch dass die Kosten der Mitarbeiter in Österreichs Fahrschulen zwischen 45 und 65 Prozent vom Umsatz ausmachen. Und trotzdem wissen auch die meisten von Ihnen, dass es ohne Mitarbeiter nicht geht.

Die richtigen Mitarbeiter

blog_Mitarbeiter01-3Früher hieß es, die Humanressourcen (also Mitarbeiter/innen) sind für den Unternehmenserfolg entscheidend. Jim Collins in seinem Bestseller, „Der Weg zu den Besten: Die sieben Management-Prinzipien für dauerhaften Unternehmenserfolg“ ist nicht mehr dieser Meinung sondern behauptet, dass nur mehr die richtigen Mitarbeiter(innen) und diese richtig eingesetzt für dauerhaften Unternehmenserfolg sorgen. Weiterlesen

Ist billig „billig“? Teil 1

Manchmal habe ich das Gefühl, die Welt der Fahrschulen und der Konsumenten haben ganz schmale Berührungspunkte. An den Begriffen billig und teuer wird es deutlich. Hören wir uns bei Diskussionen die Argumente und Beschreibungen mancher Fahrschulbetreiber(innen) an, so sieht es eindeutig aus:

Billig = schlecht!

blog_billig001-2Leider ist dabei sehr oft undifferenziert negativ von Diskontfahrschulen oder von Leuten, die auf der Billigmasche reiten, die Rede. Dabei kann ich nicht immer billig mit schlecht und teuer mit gut in Verbindung bringen.

Weiterlesen