So mache ich Fahrschüler zu Fans 2

So mache ich Fahrschüler zu Fans 2

FreeImages.com/Peter Suneson

Das Ziel ist KundenBEGEISTERUNG mit der Königsdisziplin, dem WOW-Effekt.

Im Aufbauseminar zum Seminar „So mache ich Fahrschüler zu Fans 1“ geht es darum, zuerst einmal zu erörtern, wer was vom ersten Seminar umgesetzt hat. Daraus erkennt man dann Praxisbeispiele, von denen alle Teilnehmer profitieren.

Um den heutigen Zeitgeist zu treffen wird die Führerscheinausbildung hinterfragt. Die Jugendlichen sind heute keine Zielgruppe mehr, sondern ein Publikum. Es entscheidet der Geschmack, die Emotion und die Länge der Ausbildungsdauer, wo die Führerscheinausbildung gebucht wird.

Nicht die Billigfahrschulen machen das Rennen sondern Fahrschulen die es verstehen, der Führerscheinausbildung den schulischen Tatsch zu nehmen. Schule ist negativ behaftet. In die muss man gehen, um etwas zu erreichen. Auch in die Fahrschule muss man gehen, um den Führerschein zu erhalten. Die Fahrschule, die es schafft, mit Inszenierungen regelmäßig für Wow-Effekte zu sorgen, ist und bleibt im Gespräch und wird weiter empfohlen.

Bei allen Inszenierungen darf natürlich das Lernen und die graue Wirklichkeit nicht aus den Augen verloren werden. Das Verhältnis muss ausgewogen und das Ergebnis nachhaltig sein.

Ein Auto, ein Fahrsimulator, eine Marketingkampagne und vieles mehr kann der Mitbewerber auch kaufen oder kopieren. Was er nicht kopieren kann ist den Spirit, der in exzellenten Fahrschulen herrscht. Auch dein Know-how und das Know-how deiner Kollegen und Mitarbeiter kann er nicht kopieren – und das ist gut so. Investiere deshalb in deine und in die Ausbildung deiner Mitarbeiter. So wirst du immer weniger kopierbar.

Seminarinhalte

  • Drei Erfolgsregeln für das Geschäftsleben
  • So schaffst du Spitzenmomente?
  • Maximale Emotion in minimaler Zeit
  • Die Inszenierung der Führerscheinausbildung
  • Die Ausgewogenheit zwischen Spaß und grauer Wirklichkeit
  • Werkzeuge, um Fahrschüler zu begeistern
  • So wirst du unkopierbar
  • Der Lernvorgang und seine Grundvoraussetzung
  • Ganzheitliches Lehren, Entfaltungsmöglichkeit und Einstellung

Schwerpunkt

  • Unternehmer- und Mitarbeiterentwicklung, Kundenbegeisterung

Ziel

  • Erhöhung der Begeisterungsfähigkeit und der Dienstleistungs-Kompetenz

Zielgruppe

  • Alle, die in ihrem Beruf als Fahrschulleiter, Fahrlehrer und im Sekretariat, mit Kunden zu tun haben.