Respekt musst du dir erst verdienen

Willst du respektiert werden? Ich denke, das wollen wir alle, doch Respekt musst du dir erst verdienen. Das kann oft recht arbeitsintensiv sein. Wenn du andere respektierst, mit Selbstvertrauen auftrittst und ein mensch mit Handschlags-Qualität bist, dann wirst du dir den Respekt deines Umfeldes schnell verdienen.

Respekt musst du dir erst verdienen
Respekt musst du dir erst verdienen | © by guidopeternell

Mein Motto war Zeit meines Lebens, mit dem Herzen zu sprechen und zu agieren. Ich sehe im Anderen immer das Positive und deshalb bin ich natürlich auch gelegentlich enttäuscht worden. Andererseits hat mir diese Philosophie auch den Respekt gebracht, den ich heute genieße.

Eine Persönlichkeit, die Respekt verdient

Zu einer respektierten Persönlichkeit gehört auch, seine eigenen Überzeugungen zu vertreten. Auch wenn ich damit andere nicht zufrieden stelle. Wenn die Leute sehen, dass du hinter dem stehst, was du vertrittst, wird der Respekt deines Umfeldes nicht ausbleiben. Wenn du dich mit deiner Meinung nicht wie die Blätter im Wind drehst, dann zeigst du dich als eine Person, die Respekt verdient.

Pflege deshalb deine Aufrichtigkeit gegenüber den Menschen, mit denen du zu tun hast. Sei ein beständiger Mensch, egal mit wem zu dich unterhältst oder mit wem du zusammen bist. Damit vermittelst du anderen Menschen, sich auf dich verlassen zu können.

Du lernst nie aus

Vielleicht geht es dir auch so wie mir, dass du oft mit Menschen zu tun hast, die sich selbst gerne reden hören. Mir macht das nichts aus. Ich höre gerne zu und lerne daraus. Damit lerne ich mein Gegenüber besser kennen. Durch das ich aufmerksam zuhöre, vermittle ich diesem, dass ich an seinen Ausführungen interessiert bin. Es gibt ja sowieso viel zu viele Selbstdarsteller unter uns. Wenn ich meinem Gesprächspartner Respekt zolle, dann wird er sich auch für meine Ausführungen interessieren. Durch das ich aktiv zuhöre, geben mir oft Menschen das Feedback, mit mir gut kommunizieren zu können.

Aktives Zuhören bringt dir Respekt ein

Um meine Gesprächspartner gut und richtig verstehen zu können, stelle ich immer wieder diverse Fragen. Ganz egal, ob ich sie gut kenne oder nicht. Damit lerne ich so viel wie möglich über meine Gesprächspartner. Diese freuen sich, wenn ich mein ehrliches Interesse an ihnen oder ihrem Thema zeige. Und da es viele Menschen gibt, die ichbezogen mehr reden als zuhören, wird dir als aktiver Zuhörer mehr Respekt entgegengebracht als so manchen Dampfplauderer.

Kleine Komplimente erhalten die Freundschaft

Vollbrachte Leistungen machen stolz. Warum sprichst du dafür nicht dein ehrliches Lob aus. Nichts ist leichter als das. Du brauchst nicht neidig auf den Erfolg anderer zu sein. Zeig deine wahre Größe, indem du besondere Leistungen, Ideen oder Aussagen anerkennst und für gut befindest. Damit verdienst du dir deren Respekt. Achte jedoch darauf, ehrlich gemeinte Anerkennung auszusprechen. Nicht ehrlich gemeintes Lob wird als solches sehr schnell erkannt.

Empathie fördert den Respekt

Wenn du die Fähigkeit besitzt, mit anderen mitzufühlen, dann wirst du als rücksichtsvolle Person geschätzt. Dabei darfst du jedoch Mitgefühl nicht mit Mitleid verwechseln. Mitleid wollen die wenigsten Menschen, denn dieses schadet ihnen meistens nur. Übe dich darin, mit Gefühl und notwendiger Distanz durch Fragen herauszufinden, wo die Herausforderung liegt und somit zu einer Problemlösung beizutragen.

Kontakte müssen gepflegt werden

Bleib mit deinen Freunden, Verwandten und Bekannten in Kontakt. Vielleicht brauchst du einmal einen Gefallen von ihnen oder sie von dir. Es ist ein Zeichen des Respekts, wenn du hin und wieder etwas von dir hören lässt. Ruf sie an oder schreib ihnen eine Nachricht. Damit signalisierst du ihnen, dass du an sie denkst.

Es gibt immer weniger Menschen mit Handschlags-Qualität

Bei diesem Punkt kannst du dir viele Lorbeeren verdienen. Die Handschlags-Qualität ist leider für viele Menschen zum Fremdwort geworden. Wir werden immer amerikanischer. Warum amerikanischer? Die Amerikaner sind meiner Meinung nach sehr unverbindlich. Die verkaufen dir ein „Ja“ und meinen dabei ein „Nein“.

Mach du es anders und steh zu dem, was du sagst. Respekt verdienst du nur, wenn du glaubwürdig bleibst. Versprich weniger und halte mehr. Ruf an oder erscheine pünktlich, wenn du es versprochen hast. Und wenn‘s einmal nicht passt, dann bastle nicht an einer Notlüge, sondern sag die Wahrheit, warum es nicht passt.

Tu immer ein wenig mehr, als du tun musst

Ich habe in meiner Laufbahn immer mehr getan, als ich tun musste oder für das ich bezahlt wurde. Mir war es wichtig, einen perfekten Eindruck zu hinterlassen. Dabei kann Perfektionismus sehr schnell zum Hemmschuh werden. Mir hat jedoch mein regelmäßiger „Extra-Schritt“ Respekt meiner Kollegen, Mitarbeiter und Kunden eingebracht.

Ich bin dabei so vorgegangen, dass ich mir für meine Arbeit ein kürzeres Zeitfenster zugestanden habe. Dadurch bin ich früher als versprochen damit fertig geworden und habe die dadurch zur Verfügung stehende Restzeit dafür nutzen können, Korrekturen oder Verbesserungen anzubringen.

Achte auf dein Selbstbewusstsein und bleib trotzdem bescheiden

Du kannst stolz auf deine Erfolge sein. Ich bin es auch. Ich gebe jedoch nicht damit an, sondern bleibe trotzdem am Boden. Dabei ist mir die ehrliche Sicht auf die Dinge des Lebens wichtig. Selbstbewusst lasse ich lieber meine Taten für mich sprechen.

TU es endlich und übernimm Verantwortung dafür

Jeder übernimmt für seine Taten und auch Nichttaten die Verantwortung. Um gewünschte Ergebnisse zu erzielen, musst du dir die für dich wichtigen Ziele setzen und ins Handeln kommen. Wenn du mit (d)einem Projekt startest, dann bring es bitte auch zu Ende. Es ist egal, ob du dabei Fehler machst oder nicht. Und sollte dir ein Fehler passieren, dann steh dazu, denn nur so behaltest du den Respekt, den du verdient hast.

„Wenn ich es kann,
kannst du es auch!“

Starte noch heute damit.

Für deinen Erfolg!

Dein dich immer respektierender

Guido – Autor: Guido Peternell

P.S.: Einen Punkt muss ich noch anbringen. Nimm nicht alles zu ernst sondern sei bereit, über dich selbst zu lachen. Leute, die auch mal über sich selbst lachen können, werden von anderen eher respektiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.