Marketingkampagne für Fahrschulen

In diesem Beitrag geht es ausschließlich um die Marketingkampagne für Fahrschulen. Du wirst sehen, dass er viele gute Ideen für deine Werbeauftritte beinhaltet. Um nicht viel Zeit zu verlieren, starte ich gleich mit der ersten Kampagne.

Marketingkampagne für Fahrschulen

Das T-Shirt als Werbefläche © by www.inline.at

In den Sommermonaten hat deine Zielgruppe die meiste Zeit, um die Führerscheinausbildung zu absolvieren. Demzufolge ist die Sommersaison die wichtigste Saison der Branche. Wenn du im Sommer nicht deine Fahrschule voll bekommst, kannst du das im restlichen Jahr schwer aufholen. Du brauchst also eine Marketingkampagne, mit der du besser und leichter Fahrschüler gewinnen kannst.

Marketingkampagne für den Sommer (SOK)

Eine gezielte Marketingkampagne gibt dir die Möglichkeit, ins Gespräch zu kommen, am Markt aufzufallen und dich wieder ins Gedächtnis deiner ehemaligen Fahrschüler zu bringen. Du kurbelst damit deren Weiterempfehlungen an und positionierst dich gekonnt bei der Zielgruppe. Sie gibt dir vor allem auch die Chance, dich positiv vom Mitbewerber abzuheben und an Image zuzulegen.

Wer auf andere Leute wirken will, der muss erst einmal in ihrer Sprache mit ihnen reden. (Kurt Tucholsky)

Ich habe mit meinen Kunden einige erfolgreiche SOKs umgesetzt. Hier eine kurze Auflistung der durchgeführten Kampagnen: Schätze deinen Golf; Treffsicher wie Robin Hood; Duck Time Party; Brieflos-Sensation; Net R@ce Game; Reise Suchspiel; Pimp up your Drivingschool; Geschafft – Fotowettbewerb; MAX.IMAL Mobil; ONEMALIG RAUSCHFREI. Jede dieser Kampagnen war mit einem Gewinnspiel versehen, um Adressen zu sammeln, nachfassen und neue Fahrschüler gewinnen zu können. Für diese wichtige Marketingkampagne im Sommer ist einiges an Gehirnschmalz und Planung notwendig.

Marketingkampagne Weiterempfehlung

Weiterempfehlungen sind fast kostenlos und wenn der Kunde von deiner Fahrschule begeistert ist, sehr effektiv. Vorausgesetzt, du hast dafür die Marketingkampagne „Weiterempfehlung“ und setzt sie konsequent um. Dein Fahrschüler besteht die Prüfung und ist voll motiviert. Die übrigen Prüflinge freuen sich mit ihm. Du gratulierst ihn höchstpersönlich zu seiner bestandenen Prüfung. Dein Fahrschüler ist glücklich.

Dieser Tag muss gefeiert werden. Wie gut, dass es bei dir in der Fahrschule für alle noch ein Gläschen (muss kein Alkohol sein) zum Anstoßen gibt. Das ist deine Chance! Alle sind glücklich und entspannt. Alle sind stolz. Und wenn man auf etwas stolz ist, dann teilt man sich auch gerne mit. Nutzt du solche und ähnliche Gelegenheiten in deiner Fahrschule, um die Weiterempfehlung strategisch auszubauen? Niemand empfiehlt dich von alleine weiter. Auch wenn er zufrieden ist nicht. Höchstens, wenn er begeistert von dir und deiner Fahrschule ist. Außer, du erinnerst ihn immer wieder daran. Grund genug, um sich über eine Marketingkampagne Weiterempfehlung intensiv Gedanken zu machen.

Die entscheidenden Veränderer der Welt sind immer gegen den Strom geschwommen. (Walter Jens)

Marketingkampagne Schulstart

Damit zwischen den einzelnen Werbeaktionen der rote Faden zu deiner Fahrschule nicht abreißt, solltest du nach der SOK gleich eine Marketingkampagne Schulstart nachschießen. Wir hatten dazu einen Stundenplan mit einem Suchgewinnspiel. Dieser verstärkt die Aufmerksamkeit. Durch die Interaktivität konnten wir auch Daten sammeln und nachfassen. Er war mit einem Jahresplan versehen, der dem Besitzer zusätzlichen Nutzen bot.

Das Gewinnspiel kannst du im Internet verstärken, um dadurch zusätzliche Adressen zu generieren. Wir setzten die Kampagne mit den folgenden vier Verteilungsvarianten um:

  • Verteilung in der Schule durch die Direktion, den Klassenvorstand oder den Elternverein;
  • Verteilung vor der Schule vor dem Unterrichtsbeginn oder nach dem Unterricht;
  • Verteilung als Zugabe beim McDrive. Durch McDonalds kann die Zielgruppe kurzfristig enorm penetriert werden und
  • Verteilung über diverse Kooperationspartner. Diese können ihren Kunden mit der Verteilung der Stundenpläne einen für sie kostenlosen ZusatzNUTZEN bieten.

Marketingkampagne Winter und Weihnachten (WIK)

Weihnachten ist die Zeit der Stille und Sinnlichkeit. Nicht jedoch für innovative Fahrschulen, die mit dem Weihnachtskurs ihre Anmeldezahlen des Jahres noch optimieren möchten. Das Ziel der Weihnachtskampagne ist, den Unterrichtsraum am Jahresende weiter auszulasten und Arbeit für die etwas schwächere Zeit zum Jahresanfang zu sichern. Dafür muss eine kreative Marketingkampagne, die wir WIK nennen her.

Unsere WIKs waren teilweise Charity Kampagnen, in denen Weisenhauskinder sich Geschenke wünschen durften. Eine davon hieß „Leuchtende Kinderaugen“. Dazu stand in unserer Fahrschule ein Christbaum auf dem Wunschkarten hingen. Sie waren mit den Wünschen der Kinder beschrieben. Interessenten, Fahrschüler und Partnerunternehmen durften dafür spenden. Aus dem Erlös wurden die Geschenke gekauft, auf den Christbaum gehängt und am Heiligen Abend im Weisenhaus den Kindern überreicht.

Eleganz heißt nicht, ins Auge zu fallen, sondern im Gedächtnis zu bleiben.
(Giorgio Armani)

Weitere WIKs waren: Weihnachtspost; Such nicht lange – tu die Reise; Mini-Car-Race; Gewinne deinen Führerschein; Fun together; Fotowettbewerb; Adventspiel; Weihnachtsevent; Yeti die Rubbeltrendkarte und Wie wurscht ist euch der Euro?

So, das war‘s wieder für heute. Statt 400-500 wurden es wieder 937 Worte. Ich hoffe, dass du mit den Marketing-Ideen so richtig durchstarten kannst und dass wertvolle Inhalte für dich dabei waren. Falls du noch Fragen hast, schreib mir und „Like“ meine Facebook Seite um auch weiterhin Tipps und Tricks zu bekommen!

PS: Und wenn du Interesse an 13 Gratis-Tipps mit dazugehöriger Checkliste hast, dann kannst du hier kostenlos mein E-Book dazu herunterladen. Du brauchst nur auf das untere Bild klicken.

13 Gratis-Tipps, die dein Fahrschulmarketing sofort verbessern

13 Gratis-Tipps, die dein Fahrschulmarketing sofort verbessern © by Guido Peternell

Wettbewerbskonformität

Unsere Konzepte werden von unserem Anwalt UWG-rechtlich überprüft. Diese Überprüfung kann jedoch lediglich an Hand der bekannten Judikatur und Literatur erfolgen, welche im UWG zum Teil sogar widersprüchlich ist. Es ist durchaus denkbar, dass das Höchstgericht sogar seine bestehende Judikatur ändert oder regionale Ämter andere gesetzliche Bestimmungen vorschreiben.

Aus diesem Grund weise ich darauf hin, dass bei der Frage der Wettbewerbskonformität immer der konkrete Einzelfall entscheidend ist und identische Rechtsprechung nur selten existiert. Demzufolge kann durch eine solche Überprüfung das Risiko lediglich eingeschränkt, grundsätzlich jedoch niemals vollständig ausgeschlossen werden.

Aus diesem Grund kann ich das Risiko einer Wettbewerbswidrigkeit der empfohlenen Ideen für deine Fahrschule nicht übernehmen. Um das Risiko einer wettbewerbswidrigen Handlung einzuschränken ist es auch unbedingt notwendig, dass du zur Sicherheit noch deinen Firmenanwalt kontaktierst.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.