Macht Übung den Meister?!?

Macht Übung den Meister?!?

FreeImages.com/Benjamin Earwicker

Wie wirke ich der Ungeduld meiner Fahrschüler entgegen?

Im Gegensatz zum Wissen muss das Können in einem Lernprozess eingeübt werden. Das erfordert Konzentration, Ausdauer, Selbstdisziplin und die Fähigkeit, Misserfolge lernfördernd zu verarbeiten. Dazu muss der Fahrtrainer mit seinem Können und seinem pädagogischen Geschick beitragen.

Fehler während der Ausbildung müssen konkret aufgezeigt werden. Zusammenhänge zu wissen erleichtert die Ausführung der Übung und die Fehleranalyse danach. Das ist für den Auszubildenden wie auch den Fahrtrainer wichtig.

Erlebte Lernerfolge beeinflussen die Ausbildung positiv. Überforderung frustriert jeden Lernenden genauso wie die Unterforderung hemmt. Durch die Ausbildung in angemessenen Schritten erlebt der Fahrschüler Lernerfolge und ist motiviert für neue Herausforderungen.

Erfolgserlebnisse sind die Belohnung und motivieren den Fahrschüler zum Weitermachen. Lernen müssen er und sie selbst, doch du als Fahrlehrer sorgst für die optimalen Rahmenbedingungen. Und solche Rahmenbedingungen werden in diesem Seminar genau besprochen und mit praktischen Beispielen hinterlegt.

Üben ohne Fehler ist nicht möglich. Die Fehler machen die Übung erst erforderlich. Dabei ist es wichtig, dass Fehler nicht als Ausdruck des Versagens erlebt werden. Sie gehören zum Lernprozess dazu und tragen zur Weiterentwicklung bei. Viele können jedoch mit Fehlern nicht umgehen und erleben solche als Ausdruck des Versagens. Werden jedoch Fehler akzeptiert und analysiert, dann tragen sie zur Weiterentwicklung des Fahrschülers bei.

Um also zielgerichtet mit Fehlern umgehen zu lernen, solltest du dieses Seminar besuchen.

Seminarinhalte

  • Alles Können entsteht durch Übung.
    • Viele Menschen werden zu schnell ungeduldig
  • Die zwei Hauptaufgaben der Fahrtrainer
    • Die Übungen didaktisch sinnvoll planen und durchführen
    • Die richtige Einstellung zur Übung fördern

Nutzen

  • Praktisches Handwerkszeug für Fahrtrainer(innen)

Schwerpunkt

  • Fahrlehrer-Entwicklung, Sensibilisierung auf das Thema und Erkennen der Trainings-Notwendigkeit

Ziel

  • Die Arbeit der Fahrlehrer mit hilfreichen und praxiserprobten Tipps zu erleichtern

Zielgruppe

  • Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer