Gibt es Hilfestellung für die Einordnung der Wahrnehmungs-Typen?

Der Wettbewerb wird immer noch härter. Grund genug, sich trotz Alltagsgeschäft mit diesem Thema zu beschäftigen, mit dem sich Mitbewerber noch nicht beschäftigen und das Ihnen deshalb Wettbewerbsvorteile bringt. Es ermöglicht Ihnen, sich am Markt hervorzuheben. Zudem ermöglicht es Ihnen, durch noch individuellere Angebotsgestaltung Ihren Mitbewerbern Aufträge, Buchungen, Verkäufe und dgl. weg zu schnappen. Um die Frage in der Überschrift zu beantworten: Ja, diese Hilfestellung gibt es und Sie bekommen hier noch einige gute Anregungen dazu.

Hilfestellung 1: Der Test selbst

Wenn Sie den kostenlosen Test selbst schon gemacht haben, dann wissen Sie bereits über Ihren Wahrnehmungstyp bescheid. Über die anderen Wahrnehmungstypen wissen Sie jedoch noch nicht bescheid. Das ändert sich hiermit, indem ich Ihnen hier alle Eigenschaften der drei Wahrnehmungs-Typen kostenlos zum Download anbiete:

blog_Auge01-3 blog_Mund01-3 blog_Hand01-3

Hilfestellung 2: Zusammenbau-Test

Angenommen, du kaufst ein Selbstbedienungs-Möbelstück. Wie beginnst du mit dem Zusammenbau?

  • Augen-Typ: Ich packe es langsam aus, lege die Teile am Boden und vergleiche sie mit der Anleitung. Dann beginne ich eher zögernd zusammen zu bauen. Eventuell bitte ich jemanden um Hilfe.
  • Mund-/Ohr-Typ: Ich stelle das Paket ab und hole mir jemanden zu Hilfe, um es gemeinsam zu besprechen, dann lese ich die Anleitung oder versuche es gleich zusammen zu bauen.
  • Hand-Typ: Ich reiße das Paket auf und beginne gleich mit dem Zusammenbau. Gelingt dieser nicht, dann lese ich die Anleitung oder hole jemanden zu Hilfe.

Hilfestellung 3: Das äußere Erscheinungsbild

Stimmt das äußere Erscheinungsbild der Person mir dem Testergebnis überein?

Hilfestellung 4: Zusatzfragen Augen-Typ

  1. Kann es sein, dass du auch bei Lehrerwechsel in den verschiedenen Fächern annähernd gleiche Schulnoten hast?
  2. Kann es sein, dass du zum Gedanken ordnen Dinge nachliest oder dir davon Notizen machst?
  3. Kann es sein, dass du dir zum Nachlesen gerne Bücher kaufst?
  4. Kann es sein, dass du zum Freundschaften schließen länger als andere brauchst?
  5. Kann es sein, dass du dann jedoch ein(e) sehr aufmerksame(r) Freund/Freundin bist?
  6. Kann es sein, dass du eine neue Sache zuerst genau anschaust, bevor du etwas anderes machst?
  7. Kann es sein, dass du manchmal unflexibel und steif wirkst und länger brauchst, um warm zu werden?

Hilfestellung 5: Zusatzfragen Mund-/Ohr-Typ

  1. Kann es sein, dass du bei schriftlichen Arbeiten manchmal schlechter bist, dich jedoch mündlich wieder rettest?
  2. Kann es sein, dass es für dich besonders wichtig ist, mit anderen Menschen zusammen zu sein?
  3. Kann es sein, dass du viel telefonierst, gerne auf Partys gehst und schnell Kontakte knüpfst?
  4. Kann es sein, dass du deine Gedanken durch Reden ordnest, zum Beispiel, wenn du jemandem etwas erzählst?
  5. Kann es sein, dass du nicht gerne alleine bist?
  6. Kann es sein, dass du eine neue Sache zuerst besprichst, bevor du sie ausprobierst?
  7. Kann es sein, dass dir manchmal vorgeworfen wird, zu viel zu reden, zu laut zu sprechen oder überall dabei sein zu müssen?

Hilfestellung 6: Zusatzfragen Hand-Typ

  1. Kann es sein, dass du durch Lehrerwechsel große Notenschwankungen hast?
  2. Kann es sein, dass du schon lange weißt, was du werden willst?
  3. Kann es sein, dass du zum Gedanken ordnen einfach in Ruhe gelassen werden willst?
  4. Kann es sein, dass dir das manchmal sogar zum Vorwurf gemacht wird?
  5. Kann es sein, dass du es überhaupt nicht magst, wenn über dich bestimmt wird?
  6. Kann es sein, das du froh bist, wenn du selber über dich bestimmen kannst?
  7. Kann es sein, dass du eine neue Sache zuerst selbst ausprobierst, bevor du nachliest oder jemanden fragst?
  8. Kann es sein, dass du manchmal unkonzentriert wirkst?
  9. Kann es sein, dass man dir manchmal vorwirft, nicht ruhig sitzen zu können oder immer deinen Kopf durchsetzen zu wollen?

So liebe Leser meines Blogs, mit diesen Hilfestellungen schließe ich das Thema. Ich hoffe, Sie ein wenig darauf sensibilisiert zu haben und wünsche für etwaige Umsetzung im Privatleben oder im Unternehmen viel Erfolg.

PS: Für Fragen oder Kommentare verwenden Sie bitte hier unten die Kommentarfunktion. Herzlichen Dank.

– Autor: Guido Peternell

3 Gedanken zu „Gibt es Hilfestellung für die Einordnung der Wahrnehmungs-Typen?

  1. Guy

    While I am in agreement with a lot of what you write, there are minor things I would handle in another way. But, I am thankful of your talent to make clear many of my feelings on this matter.

    Antworten
  2. guido.peternell Beitragsautor

    @Guy,
    hallo Herr Guy, schön dass Sie mir in manchen Dingen zustimmen und Kleinigkeiten anders behandeln. Das ist des Menschen Freiheit und fördert den Individualismus. lG Guido

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.