Gib deiner Persönlichkeit einen positiven Drive

Wir erblicken als kleine Persönchen das Licht der Erde und entwickeln uns Zeit unseres Lebens zu einer reifen Persönlichkeit. Der eine mehr, der andere weniger. Unser Charakter wird in den ersten Lebensjahren durch Erziehung in der Familie geprägt und soll angeblich mit drei Jahren festgelegt sein.

Gib deiner Persönlichkeit einen positiven Drive
Gib deiner Persönlichkeit einen positiven Drive | © by guidopeternell

Joachim Bauer, Professor für Psychoneuroimmunologie und Facharzt für Psychotherapeutische Medizin am Universitätsklinikum Freiburg ist der Meinung, dass unser Gehirn ein permanent lernendes System ist und uns jede markante Erfahrung verändert.

Persönlichkeit – Sie nutzen nur 10 Prozent Ihres Gehirns

Im Sommer 1996 flatterte ein Prospekt mit einem Bild von Albert Einstein in meinem Briefkasten. Es erweckte sofort meine Aufmerksamkeit, da die Überschrift „Sie nutzen nur 10 Prozent Ihres Gehirns“ oder so ähnlich lautete. Dieses Buch sollte ein Leitfaden fürs Gehirn sein, um die brachliegenden 90 Prozent auch ausschöpfen zu können.

Ich wollte meine Persönlichkeit weiterentwickeln und deshalb…

…bestellte ich dieses Buch. Natürlich wollte ich mehr als 10% meines Gehirnes nutzen. Als ich es bekam stellte ich erschrocken fest, dass der Autor des Buches L. Ron Hubbard von Scientology war. Da ich mit Scientology nichts am Hut haben wollte, schickte ich das Buch sofort zurück und verlangte, meine Adresse aus der Datenbank zu löschen. Dieser Löschvorgang dauerte ein paar Monate und wurde erst nach mehreren bitterbösen Briefen und Telefonaten erledigt.

Ich schildere dir diese Erfahrung von mir weil…

…ich zuerst durch ein geschicktes Werbeprospekt auf diese Sekte reingefallen bin. Zudem sind solche Gruppen wie die Scientologen auf Macht aus, mit der sie perfekt geschult rigoros diverse Psychospielchen anwenden. Damit erreichen sie bei Menschen mit schwacher Persönlichkeit, dass diese in teure Kursprogramme investieren und damit von ihnen abhängig werden.

Die Entwicklung unserer Persönlichkeit dauert ein Leben lang

Schon Friedrich Nietzsche sagte: „Eine Schlange, die sich nicht häutet, stirbt“. Wie schon oben beschrieben, beginnt die Entwicklung unserer Persönlichkeit mit der Geburt und begleitet uns ein Leben lang. Diese Entwicklung ist ziemlich komplex und kann mitunter auch sehr schmerzhaft sein. Vor allem dann, wenn es Momente gibt, in denen auch konstruktive Feedbacks weh tun und unsere Energie raubt.

Auch ich hatte solche Momente…

…in denen ich die Entwicklung meiner Persönlichkeit deshalb liebend gerne zum Mond geschossen hätte. Wieso wirke ich im speziellen Fall so auf mein Gegenüber? Was habe ich da falsch gemacht? Was kann ich besser machen? Soll ich mir weniger antun und meine Arbeit nicht so ernst nehmen? Dafür bezahlen mich doch die Leute. Warum setzen sie dann meine Empfehlungen nicht um? Ja, solche Fragen stelle ich mir dann und die Antworten auf solche Fragen bringen mich in meiner Entwicklung weiter.

Ich habe viele Persönlichkeitsseminare besucht

Dabei hatte ich die besten Trainer der letzten 25 Jahre. Für mich war jedes Persönlichkeitsseminar eine Auszeit, um mehr über mich persönlich zu lernen. Zudem habe ich auch praktische Lektionen durch mein Leben und meine Arbeit erhalten. Wie bereits berichtet kündigte ich in der Fahrschule und wurde von heute auf morgen ohne Sicherheitsnetz und fixes Einkommen selbstständig. Das war „learning by doing“ oder auf deutsch „Lernen durch Tun“.

Auseinandersetzung mit meiner Persönlichkeit

Ich hatte nie Angst davor, mich mit meiner Persönlichkeit auseinanderzusetzen. Ganz im Gegenteil: Ich habe diese Tage bei den Seminaren genossen, da uns dabei viel Zeit eingeräumt wurde, sich über viele Dinge Gedanken zu machen und Lösungen zu finden. Dieses in sich gehen war immer eine wunderbare Erfahrung für mich, die mir Antworten auf wichtige Fragen, Ruhe und innere Kraft brachte.

Jeder von uns ist in seiner Persönlichkeit einzigartig

Wir sind also alle exklusive Wesen, die von verschiedenen Verhaltensweisen, Gedanken, Charakterzügen und Gefühlen geprägt sind. Angeblich soll es über 17.000 Begriffe geben, die uns Menschen charakterisieren lassen. Mir war das jedoch immer egal und deshalb nahm ich jede Gelegenheit wahr, um mich in meiner Persönlichkeit weiterzuentwickeln. Das kannst du auch T.U.N, wenn du es willst.

Und damit es dir nicht so wie den beiden Typen auf dem unteren Bild geht, verrate ich dir in der Folge 11 Tipps, wie ich meinem Leben die Richtung zu meiner Persönlichkeit gab:

Irgendwann mache ich etwas aus meinem Leben
Irgendwann mache ich etwas aus meinem Leben. Ich warte nur auf den richtigen Moment! | © by guidopeternell

Tipp 1: Halte durch und bleib dran

Wie alt bist du? Die ganzen Jahre, die du auf der Welt bist, hast du dich zu der Persönlichkeit entwickelt, die du derzeit bist. Wenn du dabei etwas verbessern willst, wird das nicht über Nacht funktionieren. Entwickelst du dich jedoch täglich nur um ein Prozent weiter, dann sind das in zehn Tagen zehn Prozent und in 100 Tagen 100 Prozent. Ganz egal, ob das pro Tag nur ein kleiner Schritt ist. Auch viele kleine Schritte bringen dich in deinem Leben voran. Und sollte es nicht gleich funktionieren, dann halte trotzdem durch und feile so lange daran, bis es funktioniert, denn Aufgeben ist keine Option!

Tipp 2: Bleib das Original und nicht eine schlechte Kopie

Ich war eine Woche lang bei Nikolaus B. Enkelmann auf Rhetorik-Seminar. In dieser Woche mussten wir hinter einem durchsichtigen Rednerpult aus Plexiglas unsere Vorträge halten, die per Video aufgezeichnet wurden. Danach wurden die Videos analysiert und besprochen. Diese Feedbacks hinterließen tiefe, positive Spuren bei mir. Einmal ging es dabei um meinem Kärntner-Dialekt, den ich zu verstellen versuchte bis Herr Enkelmann sagte, dass ich das nicht tun sondern authentisch bleiben soll.

Tipp 3: Sei offen für Neues

Offenheit und Aufgeschlossenheit fördert dein persönliches Wachstum. Sobald du dich neuen Menschen, Dingen und Denkweisen öffnest, wirst du damit neue Erfahrungen machen, die dich persönlich weiterbringen. Offen zu sein bedeutet für mich auch, wissbegierig, flexibel und aufgeschlossen zu sein sowie Interesse an Veränderungen und Herausforderungen zu haben.

Tipp 4: Hab keine Angst vor Fehler

Wo gehobelt wird, fallen Späne. Solche Fehler (Späne) können dich mit der richtigen Einstellung (noch) erfolgreich(er) machen. Auch aus Rückschlägen kannst du lernen. Du hast ja als Kind auch nicht aufgehört zu üben, wenn du beim „Gehen lernen“ hingefallen bist. Nein, denn du bist nach jedem Hinfallen immer wieder aufgestanden und hast es ein weiteres Mal versucht. Nutze deshalb Fehler dazu, es noch einmal zu versuchen oder eine andere Lösung zu finden.

Tipp 5: Achte auf deine Emotionen

Wir haben es täglich mit Menschen zu tun, mit denen wir beruflich, wie auch privat auskommen müssen. Aus diesem Grund ist es wichtig, auf seine Emotionen zu achten. Wir verfügen über eine große Anzahl an Gefühlen. Wutausbrüche hinterlassen zum Beispiel bei deinem Gegenüber immer schlechte Erinnerungen, die dir beruflich wie auch privat Ungemach bringen können.

Tipp 6: Übernimm die volle Verantwortung für dein Leben

Natürlich ist es bequemer, auf der Couch zu sitzen, sich eine Pizza und ein Bier zu gönnen und über die so ungerechte Welt zu schimpfen. Diese Vorgehensweise bringt dich jedoch nicht weiter. Nein, du überlässt damit sogar das Steuer deines Lebens anderen Leuten, die dich herumkommandieren. Du hast hier jetzt sofort die Möglichkeit, die volle Verantwortung für dein Leben zu übernehmen.

Tipp 7: Schieb Probleme nicht vor dir her

Unangenehme Dinge oder Aufgaben, die vor dir hergeschoben werden, werden wie ein Schneeball immer größer und können dadurch zu einem echten Problem oder einer Krise werden. Du hast dabei das Gefühl, den Dingen hinterher zu laufen. Meine Empfehlung lautet, das Problem anzunehmen, denn du kannst es sowieso nicht mehr ändern. Beginn es lieber anhand der Fakten, die am Tisch liegen, zu lösen.

Tipp 8: Hör nie auf, dazu zu lernen

Ständiges Lernen ist die Basis, um sich weiterzuentwickeln. Ich weiß, dass lebenslanges Lernen (LLL) schon wie eine abgedroschene Floskel klingt. Trotzdem ist LLL für die Persönlichkeitsentwicklung unabdingbar. Ich mache beispielsweise mit meinen fast 68 Jahren noch eine einjährige Onlinemarketing-Ausbildung, obwohl ich bereits in Pension bin. Das kannst du mit deinen noch jüngeren Jahren ebenso.

Tipp 9: Hör auch nicht auf, zu lesen

Tägliches Lesen führt uns förmlich zum Erfolg. Um deiner Persönlichkeit einen positiven Drive zu geben, ist es notwendig, einen Teil deiner Freizeit zum Lesen zu nutzen. Es ist keine neue Erkenntnis sondern durch eine fünfjährige Studie belegt, dass 86 Prozent von 200 befragten Self-Made-Millionären regelmäßig unterhaltsame Werke und Fachliteratur zur persönlichen Weiterbildung nutzen.

Tipp 10: Stelle dich den Veränderungen

Veränderungen können auch etwas Positives sein, das du konstruktiv nutzen kannst. Das ganze Leben besteht aus Veränderungen. Sie gehören zu unserem Leben dazu, denn sonst würden wir immer nur auf der Stelle treten. Auch wenn du kein Freund von Veränderungen bist, kannst du dich nicht „nicht verändern“. Es ändert sich doch ständig etwas in unserem Leben. Auch du wirst älter und entwickelst dich weiter, ganz egal, ob du es willst oder nicht. Mach dich deshalb fit für Veränderungen.

Tipp 11: Gib deinem Leben den richtigen Fokus

Der richtige Fokus verbessert dein Leben. Beachtung bringt Verstärkung was bedeutet: „Je mehr du das Negative in deinem Leben beachtest, desto mehr verstärkt es sich“. Durch die Konzentration auf das Negative, verbaust du deinem Gehirn die Chance, das Positive überhaupt wahrzunehmen. Deshalb siehst du mehr Probleme als Chancen. Stell deshalb deinen Fokus auf dein(e) Ziel(e) ein und starte noch heute damit.

Für deinen Erfolg!

Dein immer noch an seiner Persönlichkeit feilender

Guido – Autor: Guido Peternell

P.S.: Persönliches Wachstum ist ein dauernder Prozess und sehr zu empfehlen, da er dir viel über dich selbst verrät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.