Fahrlehrermangel, lösbar oder unlösbar?

Der Fahrlehrermangel ist allgegenwärtig. Erst unlängst schrieb mir ein Fahrschulbetreiber, dass er in Zeiten von extremem Fahrlehrermangel einfach nur froh ist, wenn er Mitarbeiter findet. Seiner Meinung nach sind vor allem bei älteren Mitarbeitern Versuche der Weiterbildung oder gar Veränderung im Ausbildungsverhalten zum Scheitern verurteilt.

Fahrlehrermangel, lösbar oder unlösbar?

Fahrlehrermangel, lösbar oder unlösbar? | © by www.inline.at

Der Fahrlehrermangel ist auch in Nordrhein akut. Der dortige Fahrlehrerverband schreibt, dass etwa 30 zusätzliche Fahrlehrer benötigt werden. Von den vorhandenen 300 Menschen im Kreis, die eine Fahrlehrerlizenz haben, sind schon viele in Rente. Der Altersdurchschnitt mit 56 Jahren zeigt drastisch das Desinteresse der Jugend an diesem Beruf.

Im letzten Beitrag „Mitarbeitersuche als Herausforderung“ habe ich die Möglichkeiten der Fahrlehrersuche beim Mitbewerber, bei Prüfstellen, in Fahrlehrer-Ausbildungsstätten und unter ehemaligen Kunden beschrieben. Den Punkt 5 „bei Polizei, Bundeswehr oder/und Feuerwehr“ habe ich mir für diesen Beitrag aufgehoben.

Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden. (Hermann Hesse)

Polizei, Bundesheer (-wehr), Feuerwehr…

In all diesen Institutionen sind oft ausgebildete Fahrlehrer beschäftigt, die den Fahrlehrermangel ein wenig abfedern könnten. Diese eignen sich sehr gut als Aushilfsfahrlehrer. Auch wenn du keine gute Meinung zu diesen Aushilfen hast ist es von Vorteil, wenn du in Stoßzeiten auf solche Aushilfskräfte zurückgreifen kannst. Zudem haben uns Umfragen und Analysen bewiesen, dass die Kundenbegeisterung durch die Ausbildung von Aushilfsfahrlehrern oft besser als angenommen ist.

Die Tatsache, dass die Bundeswehr keine Fahrlehrer mehr ausbildet, verstärkt den Fahrlehrermangel und vor allem den Nachwuchs-Mangel. Die weitere Tatsache, dass die Fahrlehrerausbildung zirka 12.000 Euro kostet, verschärft den Nachwuchs-Mangel noch zusätzlich, da die Ausbildung selbst finanziert werden muss.

Der eine wartet, bis dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt. (Dante Alighieri)

Die Ausbildungsdauer

In erster Linie sind die gesetzlichen Bestimmungen zur Fahrlehrerausbildung zu beachten. In zweiter Linie ist zu beachten, ob der neue Fahrlehrer bereits Erfahrung hat oder ein Anfänger ist. Bei einem erfahrenen Fahrlehrer ist die Dauer der Einarbeitung, beziehungsweise der Ausbildung eine wesentlich kürzere. Diesem Mitarbeiter sind vor allem firmeninterne Abläufe näherzubringen. Ich empfehle, diese firmeninternen Abläufe zu protokollieren und deren Erhalt sich bestätigen zu lassen.

Der erfahrene Fahrlehrer kann deinen Fahrlehrermangel schneller beheben. Ein wesentlicher Teil der Ausbildung eines solchen Fahrlehrers ist das Vermitteln der „einheitlichen Ausbildungsrichtlinien“, die es in deiner Fahrschule gibt. Auch eine solche empfehle ich schriftlich zu übergeben und zu erklären. Um sich auf diese Richtlinie einstellen zu können, benötigt der neue Fahrlehrer natürlich Zeit. Führe deshalb die erste Beobachtungsfahrt bei „Neuen“ frühestens nach 1-2 Wochen durch. Besprich diese Beobachtungsfahrt im Anschluss mit dem neuen Fahrlehrer und nutze dabei Lob und konstruktive Kritik.

Die Verantwortlichkeit

In den meisten Fällen wird diese Tätigkeit vom Fahrschulbetreiber selbst durchgeführt. In manchen Fällen gibt es auch erfahrene Mitarbeiter (Mentoren), die dies – mit deiner regelmäßigen Absprache – durchführen können.

Die Fähigkeit eines Chefs erkennt man an seiner Fähigkeit, die Fähigkeiten seiner Mitarbeiter zu erkennen. (Robert Lembke)

Der Arbeitsvertrag

Der Fahrlehrerverband sowie andere Organisationen bieten diverse Musterarbeitsverträge. Empfehlenswert ist, mit all deinen Mitarbeitern einen solchen Arbeitsvertrag abzuschließen. Damit gibt es weder für dich, noch für deine Mitarbeiter böse Überraschungen. Solche Arbeitsverträge solltest du von deinem Hausanwalt prüfen und absegnen lassen.

Aufgabenliste

Um rasch einem möglichen Fahrlehrermangel entgegen zu wirken, empfehle ich dir in den nächsten Tagen folgendes in Angriff nehmen:

  • Erstellung einer Stellenbeschreibung
  • Kontakt zu Prüfstellen, Polizei, Feuerwehr, Bundesheer (-wehr) und so weiter aufnehmen
  •  Ausbildungsstätten kontaktieren
  • Mailingliste ehemaliger Kunden erstellen, die für den Fahrelehrer-Beruf in Frage kommen könnten
  • Ausbildungsrichtlinien für neu eingestellte Fahrlehrer erstellen

Es liegt nun in deiner Hand, den richtigen Fahrlehrer zu finden. Du wirst sehen, dass deine Suche erfolgreich ist, wenn du die Empfehlungen berücksichtigst und umsetzt.

In der Beschränkung zeigt sich erst der Meister. (Johann Wolfgang von Goethe)

Die Mitarbeiterauslese

Wir kennen alle die Probleme, die eine Mitarbeiterauslese mit sich bringt. Bei einer solchen stellen sich immer wieder folgende Fragen:

  • Wie mache ich das am besten?
  • Welche Kriterien muss ich dabei besonders beachten?
  •  Wie viel Zeit muss ich dafür investieren?
  • Wie erkenne ich die für den Job notwendigen Fähigkeiten?
  •  Wie erkenne ich, dass der Bewerber in unser Unternehmen passt?

All diese Fragen werde ich am nächsten Freitag im neuen Beitrag „Mitarbeiterauslese ist harte Arbeit!“ gerne beantworten.

Für deinen Erfolg!

Dein liebt es, wenn er dir helfen kann

Guido 🙂

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

2 Gedanken zu „Fahrlehrermangel, lösbar oder unlösbar?

  1. Hans Gercke

    Hallo Guido,
    Mit Spannung warte ich jedesmal deine Beiträge.
    Da ich schon sehr lange deine Blogs verfolge und vieles auch schon versucht habe umzusetzen, kann ich nur sagen, weiter so bitte …
    Gerade dieses Thema brennt mir und vielen anderen
    Kollegen unter den Nägeln.

    Antworten
    1. Guido Peternell Beitragsautor

      Servus Hans,

      ja danke für dein Feedback.
      Ich habe viele Zuschriften mit der Bitte bekommen, mich diesem Thema zu widmen.
      Es freut mich, wenn es dann Anklang findet.

      Viel Erfolg bei der Umsetzung (oder wie du es schreibst, beim probieren) und liebe Grüße

      Guido 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.