Erfolgsfaktoren attraktiver Arbeitgeber

Attraktivität zahlt sich aus. Davon wissen auch Arbeitgeber zu berichten. Je attraktiver ein Unternehmen ist, desto lieber arbeiten Menschen dort. Ruf und Realität müssen jedoch übereinstimmen. Damit du als Arbeitgeber authentisch rüberkommst, habe ich Erfolgsfaktoren attraktiver Arbeitgeber zusammengetragen und mit meinen Erfahrungen ergänzt.

Erfolgsfaktoren attraktiver Arbeitgeber

Erfolgsfaktoren attraktiver Arbeitgeber | © by www.inline.at

Außen hui und innen pfui. In Hochglanzbroschüren und in Webauftritten werben viele Fahrschulen um die Gunst neuer Fahrschüler und Mitarbeiter. Wenn man dann näher hin schaut erkennt man schnell, dass nicht alles so ist, wie es scheint. Um glaubwürdig zu sein, muss versprochenes auch geliefert werden. Und nun zu den Erfolgsfaktoren:

1. Liefern was versprochen wird

Wer Stellenwerbern das Blaue vom Himmel verspricht, wird auch den Beweis des versprochenen antreten müssen. Was neue Mitarbeiter wirklich interessiert ist: Wie sind die wirklichen Arbeitsbedingungen? Was bekomme ich als neuer Mitarbeiter geboten? Wie ist das Betriebsklima und mit welchen Menschen muss ich zusammenarbeiten? Kannst du in Punkt eins der Erfolgsfaktoren um die Gunst neuer Mitarbeiter mitfighten?

2. Zielführende Fragen stellen

Punkt zwei der Erfolgsfaktoren ist, sich zur Mitarbeitersuche zielführende Fragen zu stellen. Solche Fragen geben dir Aufschluss darüber, ob du als Arbeitgeber am Markt attraktiv bist und mithalten kannst. Folgende Fragen empfiehlt die Unternehmensberaterin Sabine Hockling „Wie viele Bewerbungen erhaltest du je Stellenausschreibung? Wie ist die Passgenauigkeit deiner Bewerbungen? Wie hoch sind deine Kosten, um eine Stelle zu besetzen? Und wie lange benötigst du, um einen geeigneten Mitarbeiter zu finden?“

3. Engagierter, guter Chef

Der dritte der Erfolgsfaktoren ist der engagierte Chef, der für seine Mitarbeiter da ist, wenn sie ihn brauchen. Solche Fahrschulbetreiber haben erkannt, dass ihre Mitarbeiter wesentlich zum Unternehmenserfolg beitragen. Sie vermitteln ihren Mitarbeitern erfolgreich, dass sie wichtig für das Unternehmen sind. Das erhöht ungemein die gegenseitige Vertrauensbasis.

Chef ist nicht der, der etwas tut, sondern der, der das Verlangen weckt, etwas zu tun. (Edgar Pisani)

Engagierte, gute Chefs sprechen mit ihren Mitarbeitern regelmäßig über Konzepte, Kampagnen, Strategien und Zielsetzung des Unternehmens, sowie deren Rolle zur Zielerreichung. Wer diesbezüglich eine transparente Kommunikationskultur pflegt, kann seine Wertvorstellungen besser vermitteln. Dadurch fühlen sich Mitarbeiter ihren Arbeitgeber mehr verpflichtet und sorgen für mehr KundenBEGEISTERUNG.

4. Unverwechselbare Unternehmenskultur

Nummer vier der Erfolgsfaktoren ist eine unverwechselbare, schriftlich fixierte Unternehmenskultur. Dabei achten Chefs bei ihrer Mitarbeiterauslese peinlich darauf, dass neue Mitarbeiter zu den Werten und der Kultur des Unternehmens passen. Menschlichkeit steht vor Fachwissen. Sie pflegen untereinander die regelmäßige Kommunikation. Wichtige Dinge werden nicht zwischen Tür und Angel kommuniziert. Erfolge werden anerkannt und gemeinsam gefeiert.

Kultur kann nicht eingekauft, einfach oben draufgesetzt werden, sondern durchdringt alle Vorgänge in einer Organisation. Kultur meint oft mehr den Umgang mit dem WIE als mit dem WAS. (Bernd Schmid)

Das Vertrauen zwischen Chefs und Mitarbeitern ist Bestandteil der Unternehmenswerte. Mitarbeiterfeedback ist ausdrücklich erwünscht. Mitarbeitervorschlägen stehen Chefitäten offen gegenüber. Diese werden in der Chefetage auf Machbarkeit geprüft und wenn sinnvoll, in unternehmerische Entscheidungsprozesse mit einbezogen. Solche Unternehmensgrundsätze machen Unternehmen für neue Mitarbeiter attraktiv und bringen diese im Wettbewerb mit anderen Fahrschulen auf der Überholspur.

5. Aus- und Weiterbildungsprogramme

Ein weiterer der Erfolgsfaktoren ist die Personalentwicklung. Dabei werden wesentliche Ziele der Fahrschule und der einzelnen Mitarbeiter effektiv, klug und kreativ weitestmöglich in Einklang gebracht. Neue, junge Arbeitssuchende sind sich bewusst, dass lebenslanges Lernen heute Realität ist. Sie schätzen es, wenn ihr Arbeitgeber die Möglichkeit schafft, stetig ihre Fähigkeiten verbessern zu können.

Jeder der aufhört zu lernen, ist alt, mag er zwanzig oder achtzig Jahre zählen. Jeder, der weiterlernt, ist jung, mag er zwanzig oder achtzig Jahre alt sein. (Henry Ford)

Auf der anderen Seite gibt es Mitarbeiter, die nur Dienst nach Vorschrift machen. Solche Mitarbeiter schmälern das Betriebsergebnis. Zudem schaden sie oft dem Betriebsablauf. Nur 13 Prozent der deutschen Mitarbeiter arbeiten laut einer internationalen Studie hoch motiviert und engagiert. Eine andere Studie belegt, dass sich mehr als ein Drittel der Mitarbeiter nicht engagiert. Ein weiteres Drittel trägt nicht dazu bei, die Geschäftsergebnisse zu verbessern.

Die Gründe dafür sind angeblich hausgemacht, denn es fehlt an Förderung, Feedback und Lob. Attraktive Arbeitgeber, die die Zeichen der Zeit erkannt haben, investieren in weiterführende Trainingsmöglichkeiten für ihre Mitarbeiter. Sie wissen, dass Fahrschulen leistungsfähige Mitarbeiter brauchen, um wettbewerbsfähig zu sein.

6. Motivationsfaktor Verantwortung

Nummer sechs der Erfolgsfaktoren ist die Motivation, die eigenverantwortliches Handeln mit sich bringt. Attraktive Arbeitgeber übertragen ihren Mitarbeitern Verantwortung und anerkennen herausragende Leistungen. Durch die klare Kommunikation von individuellen Zielen und Unternehmenszielen wissen die Mitarbeiter sehr genau, was von ihnen erwartet wird.

Wer sich fürchtet, Verantwortung zu übernehmen, wird immer mehr der Willkür anderer preisgegeben, und muß zusehen, wie der größere Gewinn aus seinen Fähigkeiten Fremden zufließt. (Prentice Mulford)

Gute Mitarbeiter sehen darin einen Vertrauensvorschuss und nehmen die Herausforderung gerne an. Sie sind dadurch viel motivierter. Sie erledigen ihre Aufgaben zufriedenstellender als Personen ohne Verantwortung. Aber Achtung: Es kann nicht jeder mit Verantwortung umgehen. Für manche stellt Verantwortung sogar eine Belastung dar. Über kurz oder lang solltest du dir bei so einem Mitarbeiter die Frage stellen, ob er in dein Unternehmen passt.

Für deinen Erfolg!

Dein hofft, dass du die sechs Erfolgsfaktoren umsetzt

Guido 😊 – Autor: Guido Peternell

P.S.: Gute Fahrlehrer lieben ihre Fahrstunden, weil sie den Erfolg sofort sehen.
(Guido Peternell)

P.P.S.: Ich freue mich auf deine Erfahrung mit diesem Thema und dein Feedback hier unten in der Kommentarfunktion.

Ähnliche Beiträge

13 GRATIS-TIPPS für mehr Fahrschüler und mehr Umsatz

2 Gedanken zu „Erfolgsfaktoren attraktiver Arbeitgeber

  1. Karl Pürsen

    Also ich kann nur sagen sie haben vollkommen Recht. Engagiert sein und Verlässlichkeit sind der Schlüssel zu einem guten Arbeitsumfeld und somit auch zu einem erfolgreichen Unternehmen.

    Mein Bruder arbeitet bei einer Baufirma in Wien (König Heinrich) und beschreibt es als den besten Arbeitsplatz den er je gehabt hat. Das Miteinander mit dem Chef und den Mitarbeitern ist einfach großartig.

    Er hat jedesmal ganze Freudenschübe, wenn er über seine Arbeitswoche erzählt. Ich hoffe, dass diese Begebenheiten auch in andere Firmen Einzug halten. So können wir uns gegenüber der anderen Welt absetzten und zeigen, dass Gewinnmaximierung allein nicht zum erfolg führt!

    Antworten
    1. Guido Peternell Beitragsautor

      Hallo Herr Pürsen,

      vielen Dank für Ihr Feedback. Zu einem hervorragenden und motivierenden Arbeitsklima müssen Chefs und Mitarbeiter beitragen. Dies ist in letzter Zeit in vielen Betrieben ein wenig in Vergessenheit geraten, da zu viele Personen nur ihren eigenen Vorteil im Fokus haben.

      Ich hoffe auch, dass oben beschriebenes auch in anderen Firmen Einzug halten, denn Arbeiten ist etwas schönes, ist existenzsichernd und soll Freude machen.

      Liebe Grüße
      Guido 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.