Das Suchverhalten potenzieller Kunden – der Trend!

Das Suchverhalten potenzieller Kunden erneuert sich offline wie online. Es wird im Wettbewerb immer wichtiger, dass dein Unternehmen in Echtzeit gefunden wird. Mobile Endgeräte lösen den klassischen Computer ab und stellen dadurch Unternehmer vor neue Herausforderungen.

Das Suchverhalten potenzieller Kunden - der Trend!
Das Suchverhalten potenzieller Kunden – der Trend! | © by guidopeternell

Da in zehn Tagen ein weiteres Jahrzehnt anbricht, dachte ich mir, wieder einen Marketing-Beitrag zu bringen und aufzuzeigen, in welche Richtung sich das Suchverhalten potenzieller Kunden entwickelt.

Herausforderungen durch neues Suchverhalten

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) wurde jetzt jahrelang von vielen Unternehmen auf ihren Webseiten bis zur Perfektion getrieben. Es scheint jedoch so, dass diesbezüglich ein neues Zeitalter hereinbricht. Wir haben im heurigen Jahr auch bei unserem Kunden MONITOR festgestellt, dass bereits 78,91 Prozent der Fragebögen auf mobilen Geräten ausgefüllt wurden.

Was hat das mit dem Suchverhalten zu tun?

Untersuchungen ergaben, dass 75 Prozent der Kaufentscheider Unternehmen über Portale, Chatbots, Verzeichnisse und Sprachsteuerungen suchen und dabei die herkömmliche Webseite immer mehr in den Hintergrund rückt. Sie ist zwar immer noch notwendig, jedoch nur mehr ein kleiner Teil in der Kundenkommunikation.

Das Suchverhalten wird immer ausgeprägter

Der potenzielle Kunde muss dich finden, sonst findet er deinen Mitbewerber und ist für dich als Kunde verloren. Es wird also immer wichtiger, alle relevanten Unternehmensdaten den Suchmaschinen zur Verfügung zu stellen. Das heutige Klientel sucht bei Kaufabsicht nach genauen, individuellen Lösungen. Alleinstellungsmerkmale wie diverse Zahlungsmöglichkeiten, individuelle Betreuung, schnelle Zielerreichung mit geringem Aufwand, Behindertengerechtigkeit und vieles mehr, sollten den suchenden Interessenten bereitgestellt werden.

Bei diesen Gedanken wohnen zwei Seelen in meiner Brust

Die eine ist der Meinung, den Interessenten wie oben beschrieben alle wünschenswerten Informationen durch die Webseite und andere Kommunikationsmittel zukommen zu lassen. Meine andere Seele tendiert jedoch gerade durch meine Onlinemarketing-Ausbildung in die Richtung, Interessenten in den Kommunikationsmedien neugierig zu machen und mit einem „Nutzen geben“ Geschenk ins Unternehmen zu holen.

Die zweite Seele wäre einen eigenen Beitrag wert…

…da ich mich sonst in diesem Artikel zu sehr verzetteln und damit den Fokus zum Thema verlieren würde. Ich freue mich, dir diverse Erkenntnisse der aktuellen Yext-Analyse zum Suchverhalten deutscher Konsumenten näherzubringen. Die Ergebnisse kommen aus einer branchenübergreifenden Stichprobe von etwa 10.000 Yext-Kunden-Geschäftsstellen in Deutschland und zeigen, wie und wann User 2019 online nach Unternehmen gesucht haben. In Österreich wird es nicht viel anders sein.

Das sind die drei auffälligsten Erkenntnisse daraus

1. Konsumenten werden aktiver

Konsumenten werden aktiver
Konsumenten werden aktiver | © by guidopeternell

Die Auswertungen zeigten, dass die Anzahl der Folgeklicks gegenüber dem Vorjahr um
29 Prozent gestiegen ist
. Speziell aufgefallen sind dabei Klicks auf Routenplanung und anklickbaren Telefonnummern, um gleich direkten Kontakt aufnehmen zu können.

Empfehlung: Wenn noch nicht geschehen, dann so rasch wie möglich Google Maps oder einen Routenplaner in deine Homepage integrieren. Und falls du noch nicht auf jeder Seite deiner Homepage einen klickbaren Link zu deiner Telefonnummer hast, dann solltest du das rasch nachholen. Solche Links nutzen vor allem Smartphone-Nutzer zur raschen Kontaktaufnahme. Auch ein Skype-Link macht Sinn.

2. Unternehmensbewertungen nehmen zu

Unternehmensbewertungen nehmen zu
Unternehmensbewertungen nehmen zu | © by guidopeternell

Die Zahl von Bewertungen im Netz stieg um unglaubliche 49 Prozent. Positive Bewertungen bringen Vorteile für die Glaubwürdigkeit und das Ansehen des Unternehmens und sorgen gleichzeitig für ein höheres Listing im Ranking von Suchmaschinen. Negative Bewertungen können schaden.

Empfehlung: Pflege auch online den Kontakt mit deinen Kunden. Begegne negativen Bewertungen professionell. Installiere ein internes Kundenfeedbacksystem, um rechtzeitig auf Reklamationen reagieren zu können und online außerhalb deines Unternehmens negative Kundenbewertungen erst gar nicht aufkommen zu lassen.

3. Auf Online-Bewertungen wird häufiger geantwortet

Auf Online-Bewertungen wird häufiger geantwortet
Auf Online-Bewertungen wird häufiger geantwortet | © by guidopeternell

Wie bereits oben beschrieben, stiegen die Online-Bewertungen im Jahresverlauf um 46 Prozent. Die Antworten darauf erhöhten sich sogar um 135 Prozent. Sie beinhalteten beispielsweise Lob und Danksagungen auf positive, wie auch Entschuldigungen und Rechtfertigungen auf negative Bewertungen.

Empfehlung: Eine steigende Zahl von positiven Bewertungen erhöht für Suchmaschinen die Relevanz der Webseite. Pflege den Kontakt mit (potenziellen) Kunden. Aktualisiere auch deine Unternehmensdaten regelmäßig auf deiner Homepage, in Verzeichnissen wie Google, Branchen-Seiten und sozialen Netzwerken. Wenn du regelmäßig und aktuell auf deine Kundenbewertungen antwortest, dann kannst du damit die Zahl zufriedener Kunden erhöhen.

Suchverhalten und Vertrauen

Das sind die wichtigsten Erkenntnisse aus der Studie, die quer durch die verschiedensten Branchen das Suchverhalten von Konsumenten untersuchte. Unsere Branche lebt sehr stark von der Weiterempfehlung. Diese ist der Königsweg der Kundengewinnung. Eine Nielsen Studie belegt, dass Konsumenten zu 78 Prozent persönlichen Weiterempfehlungen vertrauen. An zweiter Stelle gilt das Vertrauen mit 62 Prozent Konsumentenmeinungen im Internet. Mit einem Kundengästebuch und einem Kunden-ZufriedenheitsBAROMETER auf deiner Homepage kannst du dein Image im Markt weiter ausbauen.

Mobiles Marketing im Zeichen des Suchverhaltens

Im digitalen Zeitalter verändert sich auch das MarketingIm digitalen Zeitalter verändert sich auch das Marketing
Im digitalen Zeitalter verändert sich auch das Marketing | © by guidopeternell

Im digitalen Zeitalter verändert sich auch das Marketing ständig. Zukünftig darf mobiles Marketing in keinem Marketing-Mix mehr fehlen. Smartphone, Tablets oder iPads geben die Richtung vor, die mit der drahtlosen Kommunikation einher geht. Damit können potenzielle Kunden überall direkt angesprochen werden. Zielgerichtet versendete Newsletter erleben eine neue Renaissance.

Potenzielle Kunden direkt ansprechen

Wenn du eine Webseite mit responsivem Webdesign verwendest, dann kannst du damit potenzielle Kunden hervorragend direkt ansprechen. So eine Webseite reagiert ganz unabhängig von der Auflösung auf allen Endgeräten (Smartphone, Tablet oder PC) und passt flexibel Bilder, Tabellen, Logos, Texte und Videos automatisch an.

Fazit

  • Sorge für eine Webseite mit responsivem Webdesign.
  • Pflege deine Unternehmensdaten regelmäßig im Netz, damit dich potenzielle Kunden besser und schneller finden.
  • Integriere einen Routenplaner und eine anklickbare Telefonnummer auf jeder deiner Webseiten.
  • Investiere in ein professionelles Kundenfeedback-System, das dir viele wertvolle Erkenntnisse bringt und dich von zusätzlicher Arbeit verschont.
  • Halte die Interaktion mit Interessenten und Kunden aufrecht, um auch nächstes Jahr am Ball zu bleiben
  • Integriere Mobile-Marketing in deine nächstjährige Werbeplanung.

Tu es für deinen Erfolg!

Dein damit viel Erfolg wünschender

Guido – Autor: Guido Peternell

P.S.: Kundenbewertungen bringen dir neue Kunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.