Archiv der Kategorie: Allgemein

Die DSGVO kommt, was bringt sie uns?

Fragen über Fragen stellen sich zur neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO): Welche Änderungen beim Umgang mit Mitarbeiterdaten muss ich berücksichtigen? Hat das auch Auswirkungen auf die Arbeitsverträge? Brauche ich für meine Webseite(n) eine neue Datenschutzerklärung? Benötige ich ein Verfahrensverzeichnis? Mit welchen Inhalten?

Die DSGVO kommt, was bringt sie uns?

Die DSGVO kommt, was bringt sie uns? | © by guidopeternell

Welche Datenschutzbestimmungen muss ich auf Verlangen wem vorlegen? Innerhalb welcher Frist muss ich laut DSGVO bei Datenpannen die Betroffenen und Aufsichtsbehörden informieren? Darf ich meine Weiterlesen

Digitalisierung – betrifft sie die Fahrschulen?

Die Digitalisierung verändert die Welt. Sie macht auch vor unserer Branche nicht halt. Experten sagen: „Wer nicht mitmacht, wird über kurz oder lang vom Markt verschwinden“. Das einzig fixe ist die Veränderung lautete einer meiner Blogartikel, der mehr Mut zur Veränderung machen soll.

Digitalisierung war ein Fremdwort

digitalisierung01-4Ich habe noch in einer Fahrschule gearbeitet, in der Digitalisierung ein Fremdwort war. Diese Fahrschule hatte nicht einmal einen Computer. Dort wurde noch mit Karteikarten gearbeitet und Zettelwirtschaft betrieben. Ich musste noch meine Fahrstunden Weiterlesen

Die Wanze in der Hosentasche (2)

Unglaublich, es ist schon wieder ein halbes Jahr her dass ich den Artikel „Die Wanze in der Hosentaschegeschrieben habe. Neue und weitere Informationen zum Thema Datensammeln motivierten mich dazu, einen zweiten Teil zum oberen Thema zu verfassen.

wanze in tasche 01-3Du hast keine Wanze in der Tasche? Schauen wir einmal. Wenn du glaubst, dass dich das nicht betrifft, dann kannst du hier sofort aussteigen. Wenn du jedoch weiter liest, dann wird dich sicher das eine oder andere zum Nachdenken anregen. Die Detroit Motor Show 2015 – Die Weiterlesen

Kommunikation als Erfolgsfaktor

Kommunikation als Erfolgsfaktor – alle wissen es und trotzdem ist eine offene Kommunikationskultur Stiefkind in vielen Unternehmen, besonders in Fahrschulen.

blog_Kommunikation01-3Professionelle Kommunikation führt zu Erfolg wie auch Lernende Organisation, Wissensmanagement, lebenslanges Lernen.  Alles oft nur Lippenbekenntnisse von Firmenchefs und Fahrschulbetreiber. Dabei ist das Know-how einer Fahrschule der beste Erfolgsgarant Weiterlesen

Die Wanze in der Hosentasche

Der Nettogewinn von Apple im Jahr 2014 war 39,51 Mrd. US-Dollar. Diese Nachricht war Zeit für mich, über die Wanze in der Hosentasche und somit der zunehmenden Überwachung unserer Privatsphäre laut nachzudenken.

blog_Zeitungen01-3Mit voranschreitender Digitalisierung werden wir immer gläserner. Einerseits könnte mir das egal sein, da ich nichts zu verbergen habe, andererseits mache ich mir trotzdem meine eigenen kritischen Gedanken zu meiner Wanze in meiner Hosentasche. Digitalisierung, Weiterlesen

Ein spannendes Jahr geht zu Ende

Es ist wieder einmal an der Zeit zur Selbstreflektion. Ist das Jahr so gelaufen, wie ich mir das vorgestellt habe oder kam es anders als geplant?

Jahr 2013-14Zum Jahresende habe ich es mir zur Aufgabe gestellt, das vergangene Jahr revuepassieren zu lassen und das neue Jahr zu planen. Und da Management immer mit Selbstmanagement beginnt, ist es auch wichtig, sein eigenes Leben reflektieren zu lassen. Die eigene Persönlichkeit gibt Weiterlesen

Rückblick auf den 4. Fahrlehrerkongress in Berlin (3)

Die Zukunft der Mobilität aus der Sicht der Automobilhersteller war Vortrag Nummer zwei, sieht man von der Eröffnungsansprache des Herrn von Bressensdorf ab. Dieser Vortrag ist heute Teil meines Rückblicks auf den 4. Fahrlehrerkongress in Berlin.

Der Redner dankte, am Fahrlehrerkongress eingeladen zu sein und startete mit der Frage, warum es der deutschen Autoindustrie heute besser als in anderen Ländern geht. Bevor ich auf die Frage eingehe stelle ich Ihnen den Referenten kurz vor: Fahrlehrerkongress ._Dr. Lindemann Kay01-3Dr. Kay Lindemann, seit 1.1.2012 Geschäftsführer des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), seit Jänner 2010 stellvertretender VDA-Geschäftsführer, zuständig für die Weiterlesen

L17-Ausbildung in Österreich weiterhin sehr beliebt

Wie heute STATISTIK AUSTRIA veröffentlichte, ist in Österreich die L17-Ausbildung weiterhin sehr beliebt. Dies erkennen Sie an den in der Folge veröffentlichten Zahlen des Jahres 2011, in denen rund 91.600 Personen erstmals in den Besitz eines Führerscheins mit einer oder mehreren Lenkberechtigungen gelangten.

blog_FlaggeOOE01-2Das bedeutet jedoch auch, dass im Vergleich zu 2010 die Zahl der Führerscheinneulinge (inkl. L17-Ausbildung) damit nahezu unverändert blieb (+0,1%). Laut Statistik Austria ist Oberösterreich vorne. Die meisten neuen Führerscheinbesitzer u. -besitzerinnen gab es Weiterlesen

Die guten alten Zeiten 2

Manchmal kann die Tapete der Erfahrung auch traurig aussehen. Ich komme durch meine Beratungstätigkeiten in vielen verschiedenen Fahrschulen herum und muss immer wieder erkennen, dass in so manchen Fahrschulen die Zeit stehen geblieben ist.

blog_Gute alte Zeit001-2Oft kommt dies auch durch die Tatsache, dass in der Branche derzeit ein starker Generationenwechsel vollzogen wird und somit so manche(r) scheidende Fahrschulbetreiber(in) seinen/ihrer Nachfolger(in) nicht selten ein „schweres Geschäft“ vererbt. Ein Geschäft in nicht mehr zielgruppengerechten Räumlichkeiten und in schlimmsten Fällen mit Mitarbeitern, die vom Nachfolger unabgefertigt übernommen werden (mussten). Was das bedeutet brauche ich Ihnen wohl nicht zu sagen.

Aber nun zum Teil 2 der so genannten guten alten Zeiten.

Weiterlesen

Die guten alten Zeiten 1

Wir alle wissen, dass die Fahrschülerzahlen weit unter denen sind, die in der Fahrschulbranche in den Jahrzehnten vor dem Fall der Bedarfsfrage für volle Schulräume sorgten. Trotzdem kenne ich unter den österreichischen Fahrschulbetreiber(innen) so manche(n) der/die von den „Guten alten Zeiten“ reden und diesen nachtrauern. Ich bin jetzt bereits über 30 Jahren in der Fahrschulbranche immer den Weg gegangen, nicht nur zu reden, sondern zu TUN, was mich auch ein UnterNEHMER statt UnterLASSER werden ließ. Dieses TUN können Sie bereits in diesem Blog erkennen.

Was ist nun der Sinn und Zweck dieses Blogs?

blog_Info001-1Der Sinn und Zweck dieses Blogs ist, Sie über verschiedene Praktiken in unserer Branche (gute oder schlechte, erfolgreiche oder nicht erfolgreiche) zu informieren. Weiterlesen