Beruflichen und privaten Erfolg unter einen Hut bringen

Beruflichen und privaten Erfolg unter einen Hut zu bringen, erfordert einiges an Anstrengung. Work-Life-Balance ist zu diesem Thema in aller Munde. Mein Freund Christian Lottermann gab mir auf meine Umfrage Feedback und brachte mich damit heute auf dieses Blog-Thema. Danke Christian.

Beruflichen und privaten Erfolg unter einen Hut bringen
Beruflichen und privaten Erfolg unter einen Hut bringen | © by guidopeternell

Die Kunst des Lebens besteht darin, seine verschiedenen Lebensbereiche so in Einklang zu bringen, dass in keinem dieser Lebensbereiche größeres Defizit entsteht.

Wie wichtig ist die Balance zwischen beruflichen und privaten Erfolg?

Meiner Meinung nach ist diese sehr wichtig. Wenn wir morgens aufstehen und das tun können, was wir lieben, dann brauchen wir uns, um die Balance zwischen beruflichen und privaten Erfolg keine Sorgen zu machen. Dann kennen wir keinen ungesunden Stress und haben den richtigen Zugang zu unserer beruflichen wie auch privaten Balance.

Freizeitgestaltung mit beruflichem Hintergrund (Karl Lagerfeld)
Freizeitgestaltung mit beruflichem Hintergrund (Karl Lagerfeld) | © by guidopeternell

Kann man beruflichen und privaten Erfolg überhaupt unter einen Hut bringen?

Ja kann man. Es ist jedoch eine Kunst, beruflichen und privaten Erfolg anzustreben und noch die größere Kunst, diese in Einklang zu bringen. Wenn es dir gelingt, wie es Karl Lagerfeld gelang, deine Freizeitgestaltung mit beruflichen Hintergrund zu füllen, dann liebst du deine Arbeit und kannst beruflichen und privaten Erfolg daraus schöpfen.

Was ist ein qualitätsvolles Leben?

Ich weiß nicht, ob du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht hast, was für dich ein qualitätsvolles Leben ist. Für mich ist es ein Leben, das ich selbstbestimmt leben kann. Deshalb bin ich selbstständig geworden und akzeptiere dabei auch alle Herausforderungen, die meinen Weg kreuzen. Natürlich ist es bequemer, einen gewohnten und vorgezeichneten Weg zu gehen. Für mich hatte jedoch solch ein Weg nicht die Qualität, um ihn dauerhaft gehen zu wollen.

Hohe Qualität in meinem Wirken

Monte Lussari
Monte Lussari | © by guidopeternell

Zu meiner Lebensqualität zählen, mich beruflich weiterzuentwickeln, Klienten weiterzuhelfen wie auch meine körperliche Fitness zu pflegen. Ich liebe es, mich sportlich zu betätigen, mein Idealgewicht zu halten und gemeinsam mit meiner Frau die Berge, Wälder und Natur zu genießen. Ich liebe ebenso, mich mit Freunden zu treffen oder Zeit mit meiner Familie und den Enkelkindern zu verbringen. Das bedeutet jedoch, diese Tätigkeiten in meiner Terminplanung zu berücksichtigen und sich Zeit dafür zu nehmen, gemeinsam solche schönen Dinge zu erleben.

Hohe Qualität in jedem Lebensbereich

Ein qualitätsvolles Leben kommt nicht von allein. Ein solches musst du dir erst selbst erarbeiten. Beruf, Gesundheit, Fitness, Privatleben, Sozialleben, Freizeit und dergleichen im gesunden und richtigen Maß werden dir nicht in die Wiege gelegt. All diese Begriffe sind Teil deines Lebens in unterschiedlich ausgeprägter Form. Die Kunst ist, in jedem dieser Lebensbereiche eine hohe Qualität zu erreichen.

Wer beruflichen und privaten Erfolg unter einen Hut bringt, der kennt kein „Burnout“ oder „Gott sei Dank ist Wochenende“

Burnout haben Menschen, die unter Dauerstress stehen. Solche Menschen übersehen die Anzeichen dieses schleichenden Prozesses. Auch ich stand unter Mehrfachbelastungen mit mehreren Unternehmensbeteiligungen, mehrfachen Geschäftsführungen, mit vielen Straßenkilometern und Meetings, die keine Ergebnisse brachten. Dreimal Sekundenschlaf mit viel Glück auf der Autobahn haben mich auch nicht wachgerüttelt.

Wachgerüttelt hat mich erst mein Hausarzt

Wachgerüttelt hat mich erst mein Hausarzt
Wachgerüttelt hat mich erst mein Hausarzt | © by guidopeternell

Als ich an der 100 kg Grenze kratzte und mit 220 Blutdruck in seiner Ordination saß, sagte mein Hausarzt und Schulfreund zu mir: „Guido, dein Zustand ist so, wie wenn du auf dem Überholstreifen der Autobahn sitzt. Da ist es nur eine Frage der Zeit, dass dich ein Auto erwischt und abschießt!“ Wow, diese Worte haben gesessen.

Mein Hausarzt und Freund hat genau die Worte gefunden, die in meinem Gehirn den Schalter betätigten. Gott sei Dank, denn wer weiß, ob ich ohne diese Worte diesen Blogbeitrag noch schreiben könnte. Fakt ist, dass ich durch diese Worte meine Arbeit und mein Leben hinterfragt und auf die richtige Spur gebracht habe.

Beruflicher und privater Erfolg ist wünschenswert

Wer ausgewogen in beiden Bereichen steht, ist motivierter und produktiver. Zu viele Überstunden und zu hohe Anforderungen führen zu Unzufriedenheit und ungesunden Stress, was sich in Krankheiten und Unproduktivität äußert. Demzufolge ist ein gesundes Gleichgewicht zwischen Arbeits- und Privatleben wünschenswert und anzustreben. Dieser Artikel soll dir dabei helfen.

Mach beruflichen und privaten Erfolg zu deiner Mission

Die Ausgewogenheit zwischen beruflichen und privaten Erfolg soll kein Wunschdenken von dir bleiben. Mach es zu deinem Lebenskonzept und trag täglich etwas dazu bei. Du hast es in der Hand und übernimmst selbst die Verantwortung dafür. Lass dich von der allgemeinen Unzufriedenheit nicht anstecken. Nur zufrieden und glücklich kannst du deine volle Leistung entfalten und im Wettbewerb bestehen.

Ein Blick auf die Statistik

Du brauchst neben den beruflichen Erfolg auch privaten Erfolg. Meine Frau und ich gehören mit 44 Ehejahren bereits zu einer aussterbendes Gattung von Menschen. Die Statistik zeigt in Deutschland eine Scheidungsquote von 32,94 Prozent, in Österreich sogar eine Scheidungsquote von über 40 Prozent. Mit privatem Erfolg wären diese hohen Scheidungsquoten obsolet und die Menschen glücklicher.

Alle Beteiligten sind dafür verantwortlich

Egal ob du Unternehmer oder Arbeitnehmer bist, ihr seid beide in der Verantwortung, um für eine gute Ausgewogenheit zwischen beruflichen und privaten Erfolg zu sorgen. Gute Arbeit und guter Lebensstil lassen sich hervorragend miteinander verbinden. Man muss es nur wollen und dann vor allem auch TUN!

Unternehmer stehen in der Verantwortung

Firmenchefs stehen in der Verantwortung, sich selbst und ihren Mitarbeitern ein gesundes Familienleben zu ermöglichen. Sie dürfen nicht zu stark in das Privatleben ihrer Mitarbeiter eingreifen. Zu viele Überstunden verursachen weniger Freizeit. Zu starker Druck am Arbeitsplatz bringt auch außerhalb des Arbeitsplatzes Unzufriedenheit und wird mit nach Hause genommen. Die Folgen davon sind nachlassende Leistung, Scheidungen, Erkrankungen, Burnout und dergleichen.

Mitarbeiter stehen in der Verantwortung

Der Zeit mit der Familie und den Freunden gehört eine höhere Qualität zugestanden. Sie darf zu keiner Begleiterscheinung eines aufstrebenden Berufslebens werden. Die Familie oder Partnerschaft ist eine wichtige Stütze für ein glückliches Leben. Wer privat glücklich ist, nimmt diesen Flow auch in seine Arbeit mit. Gepflegte Freundschaften sorgen ebenso für Ausgewogenheit und privaten Erfolg.

Warum ist diese Ausgewogenheit so wichtig?

Wir befinden uns Zeit unseres Lebens in verschiedenen persönlichen Lebensabschnitten. Daraus ergeben sich beruflich wie auch privat unterschiedliche Schwerpunkte und Ziele. Um diese gesteckten Ziele zu erreichen, kann man sehr leicht andere Lebensbereiche vernachlässigen. Hobbys, Freunde, Familie werden dabei gerne dem Karrierestreben geopfert. Das ist kurzfristig nicht so schlimm, kann sich jedoch langfristig negativ auswirken.

Längerfristig ist die Vernachlässigung der privaten Lebensbereiche ungesund. Und die Gesundheit ist unser wichtigstes Gut. Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts (Jörg Löhr). Bei allem Streben nach Zielen und Wünschen keine Zeit mehr für Fitness, Gesundheit und Freizeit zu haben führt dazu, später einmal viel Geld aufwenden zu müssen, um das kostbarste Gute „Gesundheit“ wiederzuerlangen. Oft ist es dann zu spät!

Das gehört zu ausgewogenem beruflichen und privaten Erfolg

Dazu gehören viele ineinander wirkende Faktoren und die Kunst, diese in möglichst beiden Bereichen konsequent zu praktizieren. Um das besser zu verdeutlichen, werde ich es mit der nachfolgenden Grafik so gut wie möglich visualisieren:

Ausgewogenheit für beruflichen und privaten Erfolg
Ausgewogenheit für beruflichen und privaten Erfolg | © by guidopeternell

Berufliche wie private Bedürfnisse vermischen sich

Idealerweise vermischen sich die beruflichen mit den privaten Bedürfnissen. Das nützt den Unternehmen und den Mitarbeitern. Das private Umfeld außer Acht zu lassen, ist erwiesenermaßen ein grober Fehler. Auch wenn die Menschen beruflich wie auch privat individuelle Bedürfnisse haben, sollten sie für eine gesunde Ausgeglichenheit zwischen Berufs- und Privatleben sorgen.

Wie kommt man nun zum gesunden Gleichgewicht zwischen beruflichen und privaten Erfolg?

Wie bereits oben beschrieben kann man das wegen der Individualität der Menschen nicht pauschal sagen. Meiner Erfahrung nach ist neben dem Verhältnis beider Seiten zueinander vor allem die individuelle Qualität der einzelnen Seiten maßgebend. Demzufolge gibt es viele Möglichkeiten, für gesundes Gleichgewicht zu sorgen. In der Folge verrate ich dir meine Erfahrungen dazu:

1. Ausgewogenheit für beruflichen Erfolg

a) Freu dich auf deine Arbeit

Wenn wir uns die Gesichter mit den herabhängenden Mundwinkeln ansehen, dann möchte man glauben, dass Arbeit das halbe Leben ist. Dabei verschlafen wir mit 8.000 Stunden die meiste Zeit unseres Lebens. Das hat jedenfalls das American Bureau of Labor Statistics herausgefunden. Diese Statistik belegt auch, dass wir Zeit unseres Lebens zirka 10 Jahre mit Arbeit verbringen.

b) Sei stolz auf deine Arbeit und Leistung

10 Jahre Arbeit, die uns Freude bereiten oder krank machen kann. In jedem Beruf gibt es Situationen, die einem keine Freude bereiten. Die Kunst dabei ist, diese Tiefs so rasch wie möglich hinter sich zu lassen. Gute Arbeit macht dich stolz und bereitet dir Freude. Eine gelungene Leistung belohnt unser Gehirn mit dem Glückshormon Dopamin. Es ist sehr wichtig für beruflichen wie auch privaten Erfolg.

c) Steigere deine Produktivität

Die Steigerung der Produktivität ist ein schwieriges Thema. Die Vielfältigkeit und permanente Ablenkungsgefahr rauben uns Zeit und Kraft. Mehr zu arbeiten, um alles unter einen Hut zu bringen, hat nichts mit Produktivität zu tun. Um den Zeitdieben zu entgehen, erfordert es einschneidende Maßnahmen zu setzen. Voraussetzungen für gute Produktivität sind, dass du deine Arbeit gerne machst, dass du es damit nicht übertreibst und dass du den Überblick behältst.

Nur wenn du am Morgen aufstehst, um die Arbeiten zu machen, die du liebst, kannst du produktiv arbeiten. Wenn du mit deiner Arbeit nicht ständig übertreibst, kannst du deine Fehlerquote verringern und den Spaß an deiner Arbeit aufrechterhalten. Und wenn du dir für deine Arbeiten Ziele setzt und gezielt darauf hinarbeitest, behältst du dafür den Überblick und steigerst so deine Produktivität.

d) Anerkennung und Wertschätzung sind motivierend

Wir wünschen uns alle Anerkennung. Ganz egal, ob im Beruf bei deinen täglichen Arbeiten oder privat, wenn du deinem Nachbar hilfst. Anerkennung für geleistetes motiviert. Wir wünschen uns auch Wertschätzung und wollen für unsere Leistungen, also beruflichen wie auch privaten Erfolgen wertgeschätzt werden. Das setzt in uns enorme Kräfte frei und sorgt für anhaltende Motivation.

e) Ein soziales Arbeitsumfeld gibt dir Kraft

Weil man mit Arbeitskollegen viel Zeit verbringt, werden sie oft als zweite Familie angesehen. Ein gutes soziales Gefüge ist deshalb bei der Arbeit von Vorteil. Gute zwischenmenschliche Beziehungen fördern die Arbeitsfreude und sorgen für ein angenehmes Arbeitsklima. Wenn dieses Gefüge durch diverse Umstände wie Mobbing und dergleichen gestört wird, dann kann auch das Privatleben darunter in Mitleidenschaft gezogen werden.

f) Flexible Arbeitszeit fördert die Einsatzbereitschaft

Flexible Arbeitszeit und richtige Zeiteinteilung schaffen die Grundlage für viele andere Faktoren. Maßgeblich dafür sind vom Unternehmen vorgegebene Arbeitszeiten und gutes Zeitmanagement. Durch flexible Arbeitszeiten und hervorragendes Zeit- oder Selbstmanagement schafft man sich mehr Zeit für Beruf und Privatleben. Das fördert eine gesunde Balance zwischen beruflichen und privaten Erfolg.

g) Maßnahmen für Fitness, Gesundheit und gesunde Ernährung

Ich habe einige Kunden, die auf die Fitness, Gesundheit und gesunde Ernährung Ihrer Mitarbeiter großen Wert legen. Sie haben erkannt, dass fitte und gesunde Mitarbeiter weniger krank sind und mehr Spaß an ihrer Arbeit haben. Deshalb fördern sie diverse Präventionsmaßnahmen, die zur Erhaltung der Gesundheit beitragen. Diese Maßnahmen sind geförderte Mitgliedsbeiträge in Fitness-Clubs, Wirbelsäulengymnastik, Massagen, gesunde betriebliche Ernährung und dergleichen.

h) Diverse Benefits

Diverse Benefits können Zusatzleistungen sein, die sich ebenfalls auf die Balance der beruflichen wie auch privaten Bereiche auswirken. Eine betriebliche Altersvorsorge könnte ein solcher Benefit sein. Fahrgeld, gratis Weiterbildung, zusätzlicher Urlaubstag für tolle Leistungen und dergleichen vermitteln Mitarbeitern das Gefühl einer gelebten Unternehmens-Verantwortung. Das honorieren sie gerne durch eine bessere Identifikation mit dem Arbeitgeber.

2. Ausgewogenheit für privaten Erfolg

a) Steigere die Qualität deiner Zeit für Familie und Partner

Für mich ist die Familie die wichtigste Stütze für ein erfülltes, glückliches Leben. Ich denke, dass ich mit dieser Einschätzung nicht allein bin. Wenn die Zeit mit der Familie und dem Partner harmonisch ist, dann sorgt das für ein gutes Gleichgewicht auch für das Berufsleben. Ist diese Zeit zu Hause jedoch stressig, dann leidet die gewünschte Erholung von der Arbeit und das Gleichgewicht gerät aus die Fugen.

Qualitativ hochwertig wird die Zeit, wenn sie ehrlich mit der Familie und dem Partner verbracht wird. Wenn jedoch ständig Arbeit mit nach Hause gebracht wird oder wenn man sein Handy nicht vom Ohr oder aus der Hand bekommt, dann leidet darunter die Zeitqualität. Das führt dazu, dass sich die Familie und der Partner vernachlässigt fühlen und im schlimmsten Fall den Rückhalt aufkündigen.

b) Triff dich regelmäßig mit Freunden

Private soziale Kontakte sind wichtig. Deine Arbeitskollegen können nicht allein diesen Part übernehmen. Terminprobleme, Familie oder Müdigkeit sollten dich nicht davon abhalten, dich regelmäßig mit Freunden zu treffen. Oft sorgen langjährige Freundschaften auch für privates Glück und ermöglichen ein Abschalten in entspannter Atmosphäre.

c) Gemeinsamkeiten und ähnliche Interessen tun gut

Ein großes Plus unserer langen Ehe sind Gemeinsamkeiten, die uns allen Beteiligten guttun. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Partnerschaften, die kaum Gemeinsamkeiten haben, auf Dauer auseinanderdriften. Dasselbe trifft auch auf Freundschaften zu. Das muss jedoch nicht heißen, dass die Beteiligten in allem harmonieren müssen. Im Großen und Ganzen sollten sie jedoch gleiche oder ähnliche Interessen haben.

d) Vernachlässige deine Hobbys nicht

Hobbys zu vernachlässigen, um privat oder beruflich weiterzukommen, ist der falsche Weg. Für kurze Zeit ist das nicht so schlimm. Wenn sich jedoch deine Prioritäten deswegen langfristig verschieben, dann kann das negative Folgen nach sich ziehen. Der dadurch steigende Stress bringt die Balance in zu starke Schräglage und kann dich krank machen.

e) Betätige dich sportlich und halte dich gesund

Der richtige Sport macht, obwohl man sich oft dabei quält, Freude, sorgt für Ausgleich und macht vernünftig betrieben fit und gesund. Regelmäßig betrieben sorgt er für regelmäßige Motivation und Glückshormone. Die freigesetzten Endorphine helfen dir beim Abbau von Stress. Die Gesundheit greift in alle Bereiche deines Lebens ein und sorgt somit für gesunden Ausgleich zwischen Berufs- und Privatleben.

f) Schlaf ausreichend

Ausreichender und guter Schlaf fördert das allgemeine Wohlbefinden. Schlechte Leistung, körperliche Anfälligkeit und sonstige Risiken haben durch guten Schlaf schlechte Karten. Wir alle schlafen manchmal auch schlecht. Wer jedoch immer schlecht schläft, dem kommen damit wertvolle Ressourcen abhanden, was kontinuierlich an der Lebensqualität nagt.

g) Sorge für regelmäßige Entspannung

Jeder Mensch braucht auch Zeit für sich selbst. Zeit abseits von Arbeit, Kollegen, Familie, Partner, Kinder, Sport und dergleichen. Wir brauchen diese Zeit, um uns und unser Wirken zu hinterfragen. Fragen wie „Wo bin ich? Wohin will ich? Was macht mir Angst? Bin ich mit dem erreichten zufrieden?“ und dergleichen. Ich finde Antworten darauf beim Sport, beim Yoga oder beim Mentaltraining. Wo findest du Antworten darauf?

So, das sind jetzt doch recht viele Punkte meiner Erfahrungen geworden. Am besten ist, wenn du gleich mit der Umsetzung beginnst. Ernst Ferstl sagte: „Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt“. Ich bin mir sicher, dass mein Beitrag dir etwas gibt, das du brauchen kannst. Du musst es nur TUN!

Für deinen Erfolg!

Dein auch beruflichen und privaten Erfolg unter einen Hut bringender

Guido – Autor: Guido Peternell

P.S.: Das Ziel ist, beruflichen und privaten Erfolg unter einen Hut zu bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.