Archiv des Autors: Guido Peternell

Materie folgt dem Geist

Es gibt gewisse Grundgesetze im Leben, die unumstößlich sind. Eines davon ist, dass Materie immer dem Denken (Geist) folgt. Umgekehrt ist das nicht möglich. Das heißt also, dass alle Dinge, die es heute gibt, immer von einer Idee ausgegangen sind. Das bedeutet jedoch auch, dass dein Erfolg oder Misserfolg von deiner Denke ausgeht. Das werde ich hier mit einigen Beispielen untermauern.

Die Materie ist eine Milliarde iPhones

iphone01-3Am 9. Jänner 2007 stellte Steve Jobs das erste iPhone vor. Mit dem Satz: „Wir werden heute Geschichte schreiben“ hatte er recht, denn bis heute hat Apple über eine Milliarde iPhones verkauft. Bevor es soweit war, musste erst die Idee geboren werden, mit der man damals Weiterlesen

Digitalisierung – betrifft sie die Fahrschulen?

Die Digitalisierung verändert die Welt. Sie macht auch vor unserer Branche nicht halt. Experten sagen: „Wer nicht mitmacht, wird über kurz oder lang vom Markt verschwinden“. Das einzig fixe ist die Veränderung lautete einer meiner Blogartikel, der mehr Mut zur Veränderung machen soll.

Digitalisierung war ein Fremdwort

digitalisierung01-4Ich habe noch in einer Fahrschule gearbeitet, in der Digitalisierung ein Fremdwort war. Diese Fahrschule hatte nicht einmal einen Computer. Dort wurde noch mit Karteikarten gearbeitet und Zettelwirtschaft betrieben. Ich musste noch meine Fahrstunden Weiterlesen

Zeit und deren Einfluss auf dein Leben.

Zeit ist Geld – ein vielverwendeter Spruch. Ein Spruch, der meiner Meinung nach nicht ganz stimmt denn verlorenes Geld kannst du zurückgewinnen, verlorene Zeit jedoch nicht. Genau deshalb müssen wir mit unserer Zeit sehr gewissenhaft umgehen.

Kein weiteres Zeit-Management-Thema

selbstmanagement01-3Keine Angst, das wird kein Beitrag zu einem weiteren Zeit-Management-Thema. Die Zeit schreitet mit jeder Sekunde die vergeht, unaufhaltsam weiter und kommt nie wieder zurück. Sie ist für immer verloren. Und deshalb kann man die Zeit auch nicht managen. Weiterlesen

Ablenkung – bestimmt diese deinen Arbeitsalltag?

Ablenkung betrifft jeden von uns. Egal ob Unternehmer oder Mitarbeiter. Die wenigsten von uns konzentrieren sich auf ihre Ziele. Und noch weniger arbeiten täglich entsprechende Zeit daran, diese mit genügend Aufmerksamkeit zu erreichen.

Ablenkung ist allgegenwärtig.

ablenkung01-2Du erkennst die Ablenkung am besten, wenn deine To-do-Liste nicht kleiner wird. Was ist jedoch der Grund dafür? Bist du zu undiszipliniert? Verfolgen dich zu viele Zeitdiebe? Bist du jemand, der sich gerne ablenken lässt oder bist du jemand, der andere gerne ablenkt? Weiterlesen

Hobby und Beruf, verträgt sich das?

Ob Fahrlehrer oder Fahrschulbetreiber, beruflicher Erfolg ist für jeden wichtig. Deshalb tust du ja auch etwas dafür. Du stellst dich zur Verfügung, wenn Not am Manne ist. Du liest Gesetze, Fachartikel wie auch Artikel und Bücher, die dich persönlich weiter bringen. Auch in deiner Freizeit besuchst du Schulungen und Weiterbildungen. Hat da ein Hobby auch noch Platz?

Mein Hobby sind meine Enkelkinder

enkalan01-3Vielleicht sollten wir uns an Kindern ein Beispiel nehmen. Meine beiden Enkelkinder sind dafür gute Lehrmeister für mich. Sie sind wunderbar und spielen, was das Zeug hergibt. Das Schöne dabei ist, sie lernen dabei spielerisch und Weiterlesen

Die Beschwerde als große Chance

Nein nicht schon wieder eine Beschwerde. Ist das die richtige Reaktion auf eine Kundenbeschwerde? Oder kannst du aus jeder Beschwerde etwas lernen? Eines vorweg genommen: „Ja du kannst“. Jedoch nur, wenn du auf Wiedergutmachung aus bist und ein professionelles Beschwerdemanagement betreibst.

Freu dich über eine Beschwerde

freuen01-4Über eine Beschwerde freuen? Dirk Nonnenmacher von der Unternehmensberatung Hogreve & Cie. hat sich auf Beschwerde und deren Management spezialisiert und meint, dass Weiterlesen

Wertschöpfung als Ursache von Wertschätzung

In der Wirtschaft versteht man unter Wertschöpfung einfach erklärt eine Wertsteigerung. Wie im Teil 1: „Wertschätzung führt zu Wertschöpfung“ geht es auch in diesem Beitrag um Wertschätzung. Es geht darum, den Kunden zu begeistern, damit er deine Leistung „WERT schätzt“. Wert schätzt, damit die erbrachte Leistung auch eine entsprechende Wertsteigerung bringt.

Wertschöpfung durch Vertrauen

Vertrauen01-3Eines der menschlichen Bedürfnisse ist die Bindung zu einer Bezugsperson. Diese Bezugsperson kann während der Führerscheinausbildung die Sekretärin, der Theorietrainer oder der Fahrtrainer sein. Diese Personen sind Leistungserbringer, an die sich Weiterlesen

Wertschätzung führt zu Wertschöpfung

Wertschätzung beginnt schon damit, den Kunden regelmäßig nach seiner Meinung zu fragen. Wer die Meinung des Kunden kennt, trifft leichter seine Bedürfnisse, sein Herz und auch seine Brieftasche. Die Dienstleistung „Führerscheinausbildung“ ist aus Kundensicht sehr schnell und leicht austauschbar. Dies ist der erste Teil zum Thema Wertschätzung und Wertschöpfung.

Wertschätzung in der Bevölkerung gering

unzufrieden01-3Austauschbar sind jedoch nicht die Mitarbeiter, die den Azubis die Führerscheinausbildung verkaufen oder das Fahren und Lernen beibringen. Sie vollbringen täglich Leistungen, die sich außenstehende nicht vorstellen können. Deshalb wundert mich nicht, dass Weiterlesen

Schlau sein – eine Eigenschaft der Fahrlehrer?

Der IQ hat nichts mit schlau sein zu tun, auch wenn IQ und Schlauheit miteinander verbunden sind. Problemlösungskompetenz, Allgemeinwissen und vieles mehr ist für einen hohen IQ von Bedeutung. Höchster Intelligenzquotient und größtes Allgemeinwissen nützen wenig, wenn nicht danach gehandelt wird.

Schlau sein und/oder Intelligenz…

business-kid01-4…spielen für Unternehmer wie Mitarbeiter in der Fahrschul-Branche eine wichtige Rolle. Eines meiner Zitate lautet: „Wer erwartet, ohne dafür etwas zu tun, ist dumm“. Stimmt dieses Zitat von mir? Ich Weiterlesen

Fahrlehrer – noch ein Beruf mit Zukunft?

Digitalisierung ist in der heutigen Zeit für viele Fahrlehrer schon ein Schreckgespenst. Selbstfahrende Autos, Fahrsimulatoren, Carsharing und vieles mehr wirft die Frage auf, ob‘s in Zukunft noch Fahrschulen und Fahrlehrer in herkömmlicher Form geben wird.

Unsichere Zukunft für Fahrlehrer?

Zukunft02-3Fakt ist, dass die so genannte „Digitale Revolution“ nicht nur bei Fahrlehrer große Unsicherheiten auslöst. Nein auch zum Beispiel in Pflegeberufen, wo Roboter anstelle von Weiterlesen