Aufgeben ist keine Option für erfolgreiche Menschen

Ich weiß nicht, wie es dir geht aber mein Kopf ist voll von Tatendrang. Deshalb war für mich Aufgeben nie eine Option, obwohl mir in meinem Leben viele Prügel vor die Beine geworfen wurden. Ich möchte auch heute in meinem (Un)ruhestand noch die Welt zerreißen.

Aufgeben ist keine Option
Aufgeben ist keine Option für erfolgreiche Menschen | © by guidopeternell

Aufgeben tu ich nur einen Brief. Ich bin voller Ideen und sauge Wissen wie ein Schwamm auf. Dieses Wissen genügt mir jedoch nicht, denn ich will es auch umsetzen. Ich freue mich täglich aufs Aufstehen und am Sonntagabend bereits auf den Montag, um wieder aktiv werden zu können.

Es ist dabei ganz egal, ob es eine Aktivität mit meinen Enkelkindern, ein Konzept für einem neuen Blogbeitrag oder eine Weiterbildung für mich selbst ist. Meine Triebfeder ist das Feuer, das in mir brennt und die Freude, mit meinen Aktivitäten Nutzen geben zu können.

Statt Aufgeben gebe ich Nutzen und lerne dazu

Jede Woche einen sinnvollen und motivierenden Blogbeitrag war erst einmal eine Idee in meinem Kopf, die ich immer schon mal umsetzen wollte. Dass dazu eine Portion Disziplin gehört, mir die Zeit dazu zu nehmen, brauche ich dir wahrscheinlich nicht erzählen. Und da bin ich auch schon bei einer sehr wichtigen Tugend, die uns Erfolg bringt und die wir uns aneignen können. Es ist die Disziplin.

Disziplin verhindert ein Aufgeben

Disziplin ist die Eigenschaft erfolgreicher Menschen. Egal ob du abnehmen willst, sportlicher werden willst, etwas dazulernen willst oder ob du eine glückliche Familie haben möchtest. Klugheit, Veranlagung, Talent und dergleichen sind Eigenschaften, die auch eine Rolle spielen. Trotzdem steht hinter jedem Erfolg eine Portion Disziplin, die sich in Fleiß und Arbeit auswirkt.

Keiner deiner Pläne ist gut genug, wenn er nicht diszipliniert weiterverfolgt und umgesetzt wird. Schau dir einmal erfolgreiche Menschen an. Sie arbeiten kontinuierlich an ihren Vorhaben, stecken Misserfolge weg und sind fokussiert auf ihre sich zum Ziel gesetzten Aufgaben. Diese großartige Tugend „Disziplin“ kannst auch du dir aneignen. Ich werde mich im nächsten Blogbeitrag allein diesem Thema widmen.

Aufgeben erfordert keine Energie

In deiner Komfortzone brauchst du nicht aufgeben, denn da hast du schon aufgegeben. Wenn du dich darin wohlfühlst, dann werden diverse Rückschläge in deinem Leben sehr schnell zu einer Talfahrt deiner Motivation. Und solltest du dich doch einmal hochrappeln, um die eine oder andere Empfehlung von mir umzusetzen und es läuft dabei nicht so, wie du es dir vorstellst, dann ist es viel bequemer, in deiner Komfortzone zu verharren und deinem inneren Schweinehund recht zu geben.

Natürlich ist das der einfachste Weg, denn aus der Komfortzone auszubrechen bedeutet mehr Arbeit und Energieaufwand. Auch wenn es nachvollziehbar ist, dass du den geringsten Weg des Widerstandes gehst, da dieser der Leichteste ist und wir Menschen so gestrickt sind, ist es trotzdem der Falsche Weg, wenn du dich weiterentwickeln willst.

Was blieb von deinen guten Vorsätzen übrig?

Es ist bereits wieder ein Viertel des Jahres vorüber und deshalb erlaube mir bitte die folgende Frage: „Wie weit bist du mit der Umsetzung deiner guten Vorsätze?“ Hast du deinen Job gekündigt, dich selbstständig gemacht, dein Studium begonnen oder sonst irgendetwas umgesetzt, das du dir vorgenommen hast? Oder hat dich die Gelegenheit überwältigt und du hast dein Vorhaben vorzeitig abgebrochen?

Wie schon oben beschrieben ist aufgeben der leichteste jedoch auch der falscheste Weg. Es hört zwar unmittelbar die Anstrengung auf, doch du nimmst dir damit die Chance zu erfahren, was wäre, wenn du es geschafft hättest. Damit kannst du deine Ziele nicht erreichen und machst dir später vielleicht sogar Vorwürfe deswegen, es nicht durchgezogen zu haben.

Durchhalten ist das Gegenteil von Aufgeben

Beim Stöbern im Internet habe ich für das Thema „Durchhalten“, dem Gegenteil von Aufgeben, 442 Synonyme in 26 Gruppen gefunden. Daran kannst du sehen, dass diese Eigenschaft viele Formen hat, die uns in unserem Leben ständig über den Weg laufen. Wenn du also wirklich etwas erreichen willst, wirst du immer wieder auf die eine oder andere der 442 Synonyme zur Eigenschaft „Durchhalten“ stoßen. Nimm sie an und halte durch!

Warum ist es so schwer, nicht aufzugeben?

Schon Mark Twain sagte: „Eine Angewohnheit kann man nicht aus dem Fenster werfen. Man muss sie die Treppe hinunterboxen, Stufe für Stufe.“ Sich zu verändern ist sehr schwer. Jeder von uns kennt das und dabei ist es ganz egal, welche Vorsätze und Ziele du dir gesetzt hast. Wir gehen hochmotiviert an die Sache ran und auf dem Weg zum Ziel lässt die Motivation nach oder wir erliegen irgendeiner Versuchung.

Unser Leben ist voller Versuchungen, die uns im warmen Bett halten, anstatt aufzustehen, die uns an den Fernseher fesseln, anstatt ein Buch zu lesen oder die uns nach Chips greifen lassen, anstatt nach gesundem Obst. Und das obwohl wir wissen, dass wir dadurch unsere Ziele nicht erreichen, unser Blutdruck steigt oder unser Körpergewicht unsere Bewegungsenergie raubt. Sind wir denn blöd? Nein, nicht blöd sondern schwach, was wiederum menschlich ist.

Mit der folgenden Methode wirst du nie mehr aufgeben

Ich habe bei der Recherche für diesen Beitrag viele Seiten durchforstet. Dabei fand ich Beiträge, die in vielen Schritten das Durchhalten erklärten. Das Aufgeben von Vorhaben, Projekten und Zielen ist so einfach wie oben erklärt und deshalb wollte ich dir auch eine möglichst einfache Methode zum Durchhalten näherbringen. Das Suchen hat sich gelohnt.

Gefunden habe ich dazu die „Dont‘ break the chain“-Methode des amerikanischen Komikers, Schauspielers und Autors Jerry Seinfeld. „Dont‘ break the chain“ bedeutet sinngemäß „Lass die Kette nicht brechen“ und gibt dir die Möglichkeit, dein Durchhalten zu visualisieren. Mit dieser Methode hat sich Jerry Seinfeld dazu motiviert, täglich an seinen Sketchen zu arbeiten.

Nie mehr aufgeben mit der Ketten-Methode

Umsetzung: Du reservierst dir täglich eine von dir bestimmte Zeit für eine Aufgabe, die dich deinem Ziel näherbringt. Wenn du die Aufgabe erledigt hast, streichst du den Tag im Kettenkalender, den du hier gratis herunterladen kannst, mit einem roten dicken X aus. Die markierten roten X bilden eine Kette und zeigen dir deinen Fortschritt an. Wenn du die Aufgabe nicht erledigt hast, dann fehlt dieses rote X in der Kette und somit ist diese unterbrochen.

Diese Methode wird weltweit genutzt

Hast du deine anvisierte Aufgabe nicht erledigt, wird der Tag logischerweise auch nicht mit einem X markiert und die Kette wird unterbrochen. Es klingt unglaublich simpel, aber die Methode wirkt. Weltweit nutzen viele Menschen diese Idee, um bei ihren Vorhaben durchzuhalten. Es gibt auch bereits kostenlose Apps dazu, die dich zum Durchhalten motivieren.

Diese Kette wird von Tag zu Tag länger und soll natürlich nicht unterbrochen werden. Die dadurch erfolgte Visualisierung des Durchhaltens motiviert dich, sie ja nicht zu unterbrechen, bis du dein Ziel erreicht hast. Wenn dein Ziel, die Zigaretten zu reduzieren, statt den Lift die Treppe zu nehmen oder kein Fast Food mehr zu essen ist, dann wirst du bei jeder Versuchung an die Kette denken und so der Versuchung wiederstehen.

Für jedes Projekt eine separate Kette

Du kannst die Kette für große wie auch kleine Ziele verwenden. Auch für alltägliche Gewohnheiten, die du verändern möchtest. Ob die Kette die Überschrift täglich 10 Minuten Sport, keinen Alkohol am Tag, um 06:00 Uhr Tagwache oder vor 24:00 Uhr in’s Bett trägt, ist ganz egal. Sie hilft dir bei all deinen Vorhaben, die du umsetzen oder die abgewöhnen willst.

Nimm dir nicht mehr als drei Vorhaben zugleich vor und achte darauf, dass jedes Vorhaben nicht zu viel Zeit in Anspruch nimmt. Es könnte sonst sein, dass du demotiviert wirst oder du dich verzettelst.

Hol dir hier ↓ deine kostenlose Ketten-Vorlage

Die kostenlose Ketten-Vorlage
Die kostenlose Ketten-Vorlage | © by guidopeternell

Ich hoffe, du hast zukünftig mit deinem Durchhaltevermögen keine Probleme mehr und bist auch der Meinung, dass Aufgeben keine Option für erfolgreiche Menschen ist. Viel Spaß bei der Umsetzung.

Für deinen Erfolg!

Dein auch die Kette verwendender

Guido – Autor: Guido Peternell

P.S.: Ich freue mich, wenn dir die Ketten-Methode gefällt und du mir dein Kommentar hinterlässt, bei welcher Aktivität du diese Methode anwendest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.